Vier-NATIONEN-TURNIER: KURIOSE PARTIE BEIM ZWEITEN HERAKLION-AUFTRITT
30. Juli 2022
EM-Vorbereitung: DSV-Männer erneut in Duisburg zu Gast
3. August 2022
Alle anzeigen

EM-VORBEREITUNG: KEIN PUNKTGEWINN AUF KRETA

Deutschlands Wasserballer sind beim Samartzidis-Cup im griechischen Heraklion ohne Punktgewinn geblieben: Zum Abschluss des Vier-Nationen-Turniers unterlag die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) mit 7:11 (2:4, 1:2, 3:3, 1:2) auch gegen den angehenden EM-Kontrahenten Niederlande. Zuvor hatte es für die nach der verpassten Olympiaqualifikation stark verjüngte DSV-Auswahl bereits zwei klare Niederlagen gegen die Turnierfavoriten Griechenland (5:15) und Montenegro (7:15) gegeben.

In der heutigen Abschlusspartie geriet die Mannschaft von Bundestrainer Petar Porobic bereits in der ersten Halbzeit mit 2:5 (9.) in Rückstand und ließ insgesamt zu viele Chancen ungenutzt. Trotz einer rekordverdächtigen Bilanz von 20 (!) Wasserverweise gegen den Kontrahenten musste sich die DSV-Auswahl am Ende mit mageren sieben Treffern begnügen.

Die deutschen Tore teilten sich zum Torabschluss Fynn Schütze, Mateo Cuk (je 3) und Denis Strelezkij. Bei den Niederländern war mit Jorn Winkelhorst der langjährige Center des deutschen Meisters Waspo 98 Hannover einmal erfolgreich. Nur Zuschauer war dagegen noch der frühere deutsche Nationalspieler Lucas Gielen, der erst Mitte August wieder für die Niederlande spielberechtigt sein wird.

Das Vier-Nationen-Turnier auf Kreta ist ein Eckpfeiler in der Vorbereitung auf die anstehende Europameisterschaft, die vom 29. August bis 10. September in Split (Kroatien) zur Austragung kommen wird. Bei der im vergangenen Monat kurzfristig eingeschobenen Weltmeisterschaft in Budapest (Ungarn) war die DSV-Auswahl 13. geworden.

Samartzidis Cup 2022 – Vier-Nationen-Turnier in Heraklion (Griechenland)

3. Spieltag

Niederlande – Deutschland 11:7 (4:2, 2:1, 3:3, 2:1)

Deutschland: Moritz Schenkel – Zoran Bozic, Ferdinand Korbel, Mateo Cuk 3, Fynn Schütze 3, Maurice Jüngling, Denis Strelezkij 3 Lukas Küppers, Jan Rotermund, Philipp Dolff, Niklas Schipper, Mark Gansen und Felix Benke. Trainer: Petar Porobic

Persönliche Fehler: 20/12

Spielplan* und Resultate

Freitag, den 29. Juli 2022
17:30 Montenegro – Niederlande 16:13 (6:4, 3:3, 5:4, 2:2)
19:00 Griechenland – Deutschland 15:5 (2:2, 3:1, 5:1, 5:1)

Sonnabend, den 30. Juli 2022
17:30 Deutschland – Montenegro 7:15 (4:8, 1:4, 2:3, 0:0)
19:00 Niederlande – Griechenland 16:13 (5:3, 2:2, 3:6, 6:2)

Sonntag, den 31. Juli 2022
17:30 Niederlande – Deutschland 11:7 (4:2, 2:1, 3:3, 2:1)
19:00 Griechenland – Montenegro

Spielstätte: Heraklion National Sports Center, Spirou Moustakli 19, Heraklion 713 03, Griechenland

* jeweils deutsche Zeit

Comments are closed.