U14-Wasserballer erfolgreich im Platzierungsturnier in der ostdeutschen Wasserballmeisterschaft

Orca-Nachwuchs holt deutsches Bronze
20. Juni 2022
SVO-Wasserballer fahren klaren Auswärtssieg ein
20. Juni 2022
Alle anzeigen

U14-Wasserballer erfolgreich im Platzierungsturnier in der ostdeutschen Wasserballmeisterschaft

Foto: N.Müller

Eigentlich hatten sich die U14-Wasserballer des SV Zwickau 04 für die Endrunde in der ostdt.
Wasserballmeisterschaft qualifiziert, mussten jedoch durch etliche Krankmeldungen einen Tag vor
der Durchführung absagen. Um trotzdem Spielerfahrung zu gewinnen, richtete der SV Zwickau 04 das
Turnier um die Platzierungen 6 bis 9 am 18. und 19.06.2022 in der heimischen Glück-Auf-
Schwimmhalle aus.
Als Gäste konnten in Zwickau die Mannschaften aus Dresden, Spandau, Schöneberg sowie die
Spielvereinigung Auerbach/Netzschkau empfangen werden.
Im ersten Spiel am Samstag stiegen die Muldestädter gegen Dresden ins Wasser. Obwohl Carl
Trommler für Zwickau im ersten Viertel die ersten beiden Treffer landen konnte, glich Dresden
jeweils aus – das Spiel verlief vorerst auf Augenhöhe. Auch das zweite Viertel sah nicht anders aus,
zusätzlich musste Kapitän Jannik Berger nach kurzer Verwirrung im Wasser und drei persönlichen
Fehlern das Wasser verlassen. Halbzeitstand 5:5. Trainer Ludwig Will, der kurzfristig eingesprungen
war, nutzte die Halbzeitpause und gab wichtige taktische Hinweise. Magnus Will und Carl Trommler
nutzten die ersten Minuten des 3. Viertels und brachten die 04er in eine 8:5-Führung, bevor Dresden
wieder heranzog. Mit einer knappen 10:8-Führung begann das letzte Viertel, deutlich konzentrierter
– neben 5 Toren konnte nun auch Schlussmann Lennox Schramm seinen Kasten komplett sauber
halten. Endstand SV Zwickau 04 – TuR Dresden 15:8.
Im zweiten Spiel am Samstag hieß der Gegner Spandau 04. Kapitän Jannik Berger konnte gleich für
den ersten Treffer der Partie sorgen. Das Team wirkte schon deutlich eingespielter und so folgten
Treffer von Paul Mittenzwei und Magnus Will. Das erste Viertel endete 3:1. Im zweiten und dritten
Viertel zog Zwickau den Berlinern davon. Trainer Will wechselte im letzten Viertel das Team noch
einmal kräftig durch, was aber einem Endstand von 17:7 keinen Abbruch tat.
Am Sonntagmorgen folgte ein unspektakuläres Spiel gegen die Sportfreunde aus Auerbach /
Netzschkau. In dieser Partie konnten sich alle Spieler im Team an ausreichend Einsatzzeit erfreuen.
Endstand 23:5.
Das letzte und entscheidende Spiel sollte gegen Schöneberg stattfinden. Auch in dieser Partie fiel das
erste Tor für Zwickau. Nach einem Ausgleichstreffer setzten sich die Muldestädter im kompletten
Spiel sukzessive ab. Wieder konnten nach tollen Torwartparaden von Lennox die 04er Kontertore
erzielen, was in einem deutlichen 12:3-Sieg endete.
Mit 4 gewonnenen Spielen konnte der 6. Platz in der ostdeutschen Wasserballmeisterschaft erkämpft
werden – herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.
Ein großes Dankeschön an die PAULA Zwickau – Restaurant und Gaststätte – die wieder einmal eine
warme Mahlzeit sponserte und den GLOBUS-Markt Zwickau, die ebenfalls unsere Jugend mit
Getränken und Verpflegung unterstützt hat.
Ein großes Dankeschön geht an die Stadt Zwickau, insbesondere an das Team der Glück-Auf-
Schwimmhalle sowie an alle Helfer und Unterstützer, die dieses Event wieder zu einem tollen
Erlebnis für Spieler und Zuschauer gemacht haben.
Für den SV Zwickau 04 stiegen ins Wasser:
Robin Bauer, Jannik Berger, Daniel Deisling, Leonard Mann, Paul Mittenzwei, Konstantin Münch, Ben
Pacella, Jonas Pöcker, Lennox Schramm, Carl Trommler, Magnus Will, Robin Wentrock, Matteo Zahn,
Trainer: Ludwig Will

Comments are closed.