Eine Spitzenleistung der Wasserballerinnen des SV Bayer Uerdingen 08
14. Juni 2022
BUNDESLIGA: POSEIDON UND DSV98 GERETTET, HTB ABGESTIEGEN
14. Juni 2022
Alle anzeigen

Laatzen siegt in Leipzig

Zum Ausklang der 2. Liga Ost haben die Wasserballer der Spvg Laatzen einen Auswärtssieg
eingefahren. Beim SC DHFK Leipzig gewann die Mannschaft von Trainermanager Carsten Stegen mit
13:11 und konnte damit eine packende Begegnung für sich entscheiden.
Von Beginn an entwickelte sich in der Universitätsschwimmhalle eine spannend verlaufende
Begegnung. Nach einem frühen Rückstand gingen die „Gelb-Schwarzen“ durch Sven Grüneberg und
Sören Marherr mit 2:1 in Führung. Die Gastgeber glichen jedoch schnell wieder aus und lagen beim
Stand von 6:4 Mitte des zweiten Spielviertels und später auch noch einmal mit 9:7 jeweils mit zwei
Treffern vorn. Doch die Gäste hielten stets Anschluss und kamen erneut durch Grüneberg vor dem
letzten Viertel zum 10:10-Ausgleich.
Im Schlussabschnitt sorgte zunächst wieder Marherr für die erste Führung der Laatzener seit der
Anfangsphase, die Simon Pastoors jedoch im Gegenzug wieder egalisierte. Pastoors kassierte
allerdings rund zweieinhalb Minuten vor dem Ende einen Ausschluss mit Ersatz, den Carsten Stegen
zu einer Auszeit nutzte. Die anschließende Überzahlsituation konnte Marherr dann zum 12:11
veredeln, und mit dem nächsten Angriff traf der wurfstarke Linkshänder auch noch zum 13:11-
Endstand.
Mit 23-15 Punkten haben die Niedersachsen ihre Tournee durch Mittel- und Ostdeutschland auf
einem beachtlichen sechsten Platz abgeschlossen. Bleibt zu hoffen, dass eine Teilnahme in der
attraktiven Liga auch künftig wieder möglich sein wird.
In der eigentlichen Heimat, der 2. Liga Nord, treten die Laatzener am Freitag um 20:30 Uhr beim
alten Rivalen Hellas Hildesheim im schönen Freibad an der Johanniswiese an. FG

Comments are closed.