Borghorst erkämpft sich wichtigen Sieg
20. Januar 2022
SSVE-Spiel in Neukölln immer unwahrscheinlicher
20. Januar 2022
Alle anzeigen

STELLENAUSSCHREIBUNG OSP-TRAINER WASSERBALL

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) sucht kurzfristig einen hauptamtlichen OSP-Trainer für den Bereich Wasserball, der in Berlin amtieren wird. Nachfolgend finden Sie den Originaltext der Ausschreibung mit der Bitte um Beachtung. Achtung: Die Bewerbungsfrist endet bereits am 20. Januar.

Stellenausschreibung

Der Deutsche Schwimm-Verband e.V. (DSV) als Spitzenverband des organisierten Schwimmsports in Deutschland gehört mit seinen 18 Landesverbänden, rd. 2.300 Vereinen und 527.000 Mitgliedern sowie fünf olympischen Sportarten (Beckenschwimmen, Freiwasserschwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball, Wasserspringen) zu den größten Sportverbänden in Deutschland. Der DSV engagiert sich für den Leistungs-, Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder im In- und Ausland. Der Sitz der Geschäftsstelle ist Kassel.

Zum 01.02.2022 sucht der DSV eine/einen OSP Trainer*in Wasserball männlich in Berlin (m/w/d) Die Tätigkeit erfolgt auf der Grundlage der Leistungssportkonzeption des DSV. Die Stelle ist eine Vollzeitstelle (40 Std./Woche) und zunächst bis zum 31.12.2022 befristet mit der Option auf Verlängerung.

Ihre Hauptaufgaben:

Betreuung von Athleten*innen im Schnittstellenbereich Landeskader/Bundeskader in Berlin
perspektivische Entwicklung von Bundeskaderathleten*innen in die jeweils höhere Kaderstufe
Planung, Organisation und Durchführung des Trainings der zugeordneten Athleten*innen durch den Spitzenverband
Sicherung und Weiterentwicklung der Trainingsqualität auf der Basis der regionalen Zielvereinbarung unter Berücksichtigung der Rahmentrainingskonzeption des Spitzenverbandes
Mitarbeit im Trainer*innenteam in Bezug auf Talentsichtung und -auswahl
Mitarbeit im Trainer*innenrat Wasserball Berlin
Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung von Trainern*innen

Ihr Profil:

ein abgeschlossenes Studium im Bereich Sportwissenschaft und/oder Diplomtrainer*in oder vergleichbare Qualifikation
nachweisliche Fachkompetenz und mehrjährige Erfahrung als Trainer*in in der Sportart Wasserball (A-Trainer*in-Lizenz Wasserball)
Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich der Strukturen und Systeme im Leistungssport
einen kommunikativen Arbeitsstil mit einem hohen Maß an Teamfähigkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
eine hohe Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit und Aneignung neuer Kenntnisse
gute MS-Office-Kenntnisse und den Führerschein Klasse B
Die Vergütung ist der Bedeutung der Aufgabe angemessen und orientiert sich am Leistungssportpersonalkonzept des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Ihre ausführliche Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen richten Sie bitte bis zum 20.01.2022, zusammengefasst in einer pdf-Datei, per Email an personal@dsv.de,

Deutscher Schwimm-Verband e.V.
Frau Lilli Schaal – persönlich/vertraulich
Korbacher Straße 93
34132 Kassel.

Für Fragen steht Ihnen Dirk Hohenstein, hohenstein@dsv.de (Tel.: 0171 379 4004) zur Verfügung.

Comments are closed.