*** Weltliga-Spiel fällt aus ***
15. Januar 2022
Zwickau verliert deutlich
16. Januar 2022
Alle anzeigen

Weltligaspiel wird verschoben

Der Weltliga-Auftakt der deutschen Wasserballer gegen Frankreich muss verschoben werden. Nach weiteren Coronafällen auf beiden Seiten kann die Partie gegen den Olympiagastgeber von 2024 nicht wie geplant am kommenden Dienstag (18. Januar) stattfinden.
„Wir bedauern die kurzfristige Verschiebung. Am wichtigsten ist für uns jedoch die Gesundheit der Spieler und aller Beteiligten. In Zusammenarbeit mit dem französischen Team und dem Weltschwimmverband FINA werden wir nun einen geeigneten Ersatztermin finden“, betont Christian Hansmann, Leistungssportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV). Es habe große Bedenken auf Seiten der Mannschaft gegeben. „Wir danken der FINA und dem französischen Verband, dass sie diese Bedenken ernstgenommen haben und der Bitte auf eine Verschiebung nachgekommen sind.“
Das Spiel soll zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt vor dem Europa-Finale der Weltliga nachgeholt werden, das vom 28. – 30. April stattfindet. Ein weiteres Gruppenspiel der deutschen Mannschaft auswärts bei Vize-Europameister Spanien ist für den 05. März terminiert.

Quelle:DSV app

Comments are closed.