Waspo 98 hält Kurs
20. Dezember 2021
U18 der White Sharks mit erfolgreichem Wochenende
20. Dezember 2021
Alle anzeigen

White Sharks in Spandau ohne Chance

Es war keine Überraschung, als nach dem Meisterschaftsspiel in der Wasserball-Bundesliga zwischen Gastgeber Wasserfreunde Spandau 04 und den White Sharks Hannover ein klarer Sieg des Pokalsiegers auf der Anzeigetafel der Lehr- und Schwimmsporthalle in Berlin-Schöneberg abzulesen war.

Mit 3:15 verloren die Hannoveraner von Trainer Milan Sagat beim Titelanwärter aus Berlin und hatten dabei gegen den Favoriten von der Spree nicht viel zu bestellen.

Kurz vor der Halbzeitpause konnte Philip Portisch für die Gäste beim Stand von 0:7 erstmals anschreiben. Die weiteren beiden Treffer erzielten nach dem Seitenwechsel Henri Riehn und Ben Aust. Für den deutschen Rekordmeister traf Nationalspieler Denis Strelezkij mit drei Toren am häufigsten.

Die White Sharks bleiben somit weiterhin ohne Punktgewinn am Ende der Tabelle und werden im Kampf um den Klassenverbleib in der A-Gruppe der Bundesliga Siege gegen andere Gegner anpeilen müssen. FG

Comments are closed.