Erste Saisonniederlage für Eimsbüttelerinnen

Hamburgerinnen setzen Ausrufezeichen
6. Dezember 2021
Duell der Verfolger
8. Dezember 2021
Alle anzeigen

Erste Saisonniederlage für Eimsbüttelerinnen

Mit einem Sieg vom Vortag im Rücken, starteten die ETVlerinnen am zweiten Dezemberspieltag in die Partie gegen den SV BW Bochum. Nachdem sich die Mannschaft letzte Saison noch 8:15 gegen das Team aus Bochum geschlagen geben musste, hieß die Zielsetzung am heutigen Spieltag ungeschlagen zu bleiben und das Wochenende mit 4:0 Punkten perfekt zu machen.

Nachdem die Bochumerinnen frühzeitig durch einen Strafwurf in Führung gingen, konnte die Hamburgvertretung durch einen Treffer von Maren Hinz den Ausgleich erzielen und das zweite Viertel mit einem Zwischenstand von 5:3 beenden.

Ähnlich, wie im Spiel des Vortages, folgte auf eine starke erste Halbzeit, die durch konsequentes Pressing und gute Chancenverwertung überzeugte, eine schwache Phase im dritten Viertel, in der die Hamburgerinnen etliche Chancen vergaben und den Gegnerinnen Lücken ließen, die diese prompt ausnutzten.

Die gegen Ende des dritten Viertels aus der Hand gegebene Führung konnte das Team nicht zurückgewinnen und musste sich mit 7:9 Toren geschlagen geben.

Kapitänin Maren Hinz: „Wir haben uns zu Beginn super präsentiert und gezeigt, dass wir hier sind, um zu gewinnen, aber das dritte Viertel hat uns das Genick gebrochen. Das ärgert uns ungemein und wir werden alles daran setzen, unsere hart erkämpfte Führung in Zukunft nicht so leichtfertig aus der Hand zu geben.“

Am kommenden Wochenende trifft das Team im letzten Heimspiel des Jahres am Samstag, den 11. Dezember um 13:30 Uhr auf die Mannschaft von Waspo 98 Hannover.

(c) Foto Thomas Pfaff

Comments are closed.