CHAMPIONS LEAGUE: DEUTSCHE VEREINE MIT HEIMVORTEIL

Endlich wieder Champions League im Stadionbad
19. November 2021
Hart erkämpfter Punkt im ersten Heimspiel
21. November 2021
Alle anzeigen

CHAMPIONS LEAGUE: DEUTSCHE VEREINE MIT HEIMVORTEIL

Die Umstände sind ähnlich: Am dritten Hauptrundenspieltag der Champions League haben die beiden deutschen Vereine am heutigen Sonnabend jeweils Heimrecht und können im Kampf um einen Endrundenplatz schon jetzt Punkte mehr als nur gut gebrauchen. Bereits um 14 Uhr empfangen die Waspo 98 Hannover den spielstarken Qualifikanten OSC Budapest (Stadionbad/live auf Sport1 und LEN-TV). Die Wasserfreunde Spandau 04 haben von 19 Uhr an Kroatiens Traditionsverein Jug Dubrovnik zu Gast (Schöneberger Schwimmsporthalle/LEN TV). Zuschauer sind unter 2G-Regeln willkommen.

Für dem Vorjahressechsten Waspo 98 ist es das erste Heimspiel seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März 2020, allerdings erwarten die Niedersachsen mit dem OSC Budapest gleich eine der nur zwei Mannschaften in der Gruppe B, die beide Auftaktpartien gewonnen haben. Der Traditionsverein aus dem Lande des Europameisters ist einer der vier Qualifikanten des Wettbewerbs, doch werden diesem dennoch gute Endrundenchancen eingeräumt. Das Team wird von dem 2008er-Olympiasieger Daniel Varga betreut und tritt nach einem zwischenzeitlichen personellen Kehraus im vergangenen Jahr komplett mit ungarischen Akteuren an, darunter mit Balasz Harai und Kristian Manhercz zwei frischgebackene Bronzemedaillenwinner der Tokio-Spiele.

Die Niedersachsen sind ihrerseits mit der Auftaktniederlage in Dubrovnik sowie dem Unentschieden im nationalen Duell bei Spandau und immerhin zwölf noch ausstehenden Spielen im Kampf um Rang vier und den Endrundeneinzug noch gut im Rennen. müssen allerdings den Anschluss halten. Die Verantwortlichen des deutschen Meisters sind trotz der Schwere der Aufgabe vorsichtig optimistisch: Unter der Woche hatte der DSV-Vertreter die niederländische Nationalmannschaft in Hannover zu Gast und kann zur Heimpremiere auch wieder mit voller Truppe (oder zumindest einem 13er-Aufgebot) auflaufen, nachdem Petar Muslim seine Sperre vom Endrundenturnier abgesessen hat. „Die Chancen stehen 50:50“, sagt Waspo98-Schlüsselakteur Darko Brguljan.

„Dubrovnik hat mehr zu verlieren hat wir“

Etwas enger gestaltet sich beim bereits zweiten Heimspiel der Saison das Szenario für die Wasserfreunde Spandau 04: Die Berliner haben ihre Auftaktpartie beim Qualifikanten Roter Stern Belgrad verloren und sind vor Wochenfrist trotz Heimvorteils nicht über eine Punkteteilung gegen Waspo 98 hinausgekommen. Der morgige Kontrahent musste seinerseits in den beiden bisherigen Heimspielen ebenso bereits Feder lassen: Dem klaren 13:7-Auftakterfolg gegen Hannover folgte´jüngst ein in dieser Form unerwartetetes 9:14 gegen den international aufstrebenden französischen Vertreter CN Marseille, so dass die Kroaten bei ihrem ersten Auswärtsauftritt ebenso unter Druck stehen.

Bei Jug gibt es trotz einiger Abgänge von kroatischen Nationalspielern nach der Vorsaison nach wie vor große Namen: Torhüter Toni Popadic, Hrvoje Bencic, Rückkehrer und Linkshänder Maro Jokovic (viermal bei Olympia mit Gold und Silber, zweimal Weltmeister), Loren Fatovic sowie das griechische, jüngst mit Olympiasilber bedachte Trio Stylianos Argyropoulos, Alexandros Papanastasiou und Konstantinos Kakaris bilden den Kern des viermaligen Champions League-Gewinners. „Aber Marseille hat gezeigt, dass große Namen allein kein Spiel gewinnen können. Wir werden kämpfen und darauf bauen, dass wir mit jedem Trainingstag Fortschritte machen“, will Spandaus Trainer Petar Kovacevic die Gunst der Stunde nutzen. „Ich glaube, Dubrovnik hat mehr zu verlieren als wir. Vielleicht ist das ein mentaler Vorteil für uns“, sagte Manager Peter Röhle.

Die Fans sitzen auch am dritten Spieltag in der ersten Reihe: Die LEN bietet unter https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/10/preliminary-round-2021-22 wie gewohnt unter Nutzung der zur Verfügung stehenden TV-Bilder einen kostenfrei Livestream aller Begegnungen. Das Waspo98-Spiel gegen Budapest wird zudem live und mit einem Kommentator auf dem bundeswert frei empfangbaren Fernsehsender Sport1 übertragen. Insgesamt sechs der sieben Heimspiele des deutschen Meisters werden im laufenden Wettbewerb live übertragen werden.

Champions League 20221/2022

Ansetzungen und Resultate 3. Spieltag*

Freitag, den 19. November 2021 (Gruppe A)
16:00 Dynamo Tiflis (GEO) – CN Atletic Barceloneta (ESP) 7:20
18:30 FTC Budapest (HUN) – Olympiakos Piräus (GRE) 9:9
19:00 Jadran Split (CRO) – VK Novi Beograd (SRB) 12:17
20:30 VK Radnicki (SRB) – AN Brescia (ITA) 8:14

Sonnabend, den 20. November 2021 (Gruppe B)
14:00 Waspo 98 Hannover (GER) – OSC Budapest (HUN)
19:00 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – Jug Dubrovnik (CRO)
19:00 Steaua Bukarest (ROU) – CN Marseille (FRA)
21:00 Pro Recco (ITA) – Roter Stern Belgrad (SRB)

* jeweils deutsche Zeit

Livestream aller Spiele: https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/10/preliminary-round-2021-22
Waspo98-Spiel auf Sport1: TV-Sender und https://tv.sport1.de/sport1/

Comments are closed.