SPANDAU-FRAUEN MIT REMIS ZUM EURO LEAGUE-AUFTAKT

Deutschland trifft in der Wasserball-Weltliga auf Frankreich und Spanien
18. November 2021
GEGEN SPANIEN UND FRANKREICH: RÜCKKEHR IN DIE WELTLIGA
19. November 2021
Alle anzeigen

SPANDAU-FRAUEN MIT REMIS ZUM EURO LEAGUE-AUFTAKT

Die Frauen des deutschen Meisters Wasserfreunde Spandau 04 sind mit einer Punkteteilung in die Euro League gestartet. Im ersten von gleich von fünf Spielen in der hochkarätig besetzten Gruppe C kamen die Berlinerinnen am Donnerstagabend zu einem 13:13 (4:4, 4:3, 3:4, 2:2)-Unentschieden gegen den sechsmaligen französischen Titelträger Olympic Nizza Natation. Jeweils drei Teams erreichen bei jedem der vier Erstrundenturniere die Zwischenrunde.

Die Spannung ließ nichts zu wünschen übrig Nizza ging direkt im ersten Viertel mit 2:0 in Führung, allerdings konnte die Mannschaft von Trainer Marko Stamm direkt ausgleichen und ihrerseits einen 4:2-Vorsprung herauswerfen. Auch in der Folge gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Die Spandauerinnen ließen viele gute Chancen liegen und konnten sich zu keinem Zeitpunkt der Partie absetzen, wobei es im dritten Abschnitt immerhin einmal 8:6 (15.) geheißen hatte.

Im Schlussviertel (2:2) hatten die Berlinerinnen am Ende ihrerseits Glück: Nizza ging hier beim 11:11 und 12:12 zweimal in Führung, ehe Linkshänderin Barbara Bujka mit dem letzten Angriff der Gastgeberinnen 22 Sekunden vor der Schusssirene mit einem Rückraumwurf zum 13:13 ausglich. Ungarns zweimalige EM-Teilnehmerin und frühere deutsche Nationalspielerin war mit vier Toren die erfolgreichste Torschützin gefolgt von Kapitänin Belén Vosseberg (3), Lynn Krukenberg und Kana Hosoya (je 2).

Bei der diesjährigen Euro League-Vorrunde werden die Teams bis an die Belastungsgrenze gehen müssen: Bereits am heutigen Freitag treffen die Spandauerinnen bei dem Doppelspieltag des Berliner Turniers mit dem spanischen Team von CN Mataro (11 Uhr) und den griechischen Vertreter NC Vouliagmeni (18 Uhr) sogar auf gleich zwei bekannte Namen des europäischen Frauenwasserballs.
Aufzeichnung der Partie: www.youtube.com/watch?v=ZkhSL5fQqcM

Livestreams aller Spiele: www.waterpolo.steam

Euro League Frauen 2021/2022

Qualifikationsrunde, Gruppe C in Berlin

Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – Olympia Nizza (FRA) 13:13 (4:4, 4:3, 3:4, 2:2)

Spandau: Jahmea Bent – Belén Vossenberg 3, Athena Grandis, Ira Deike, Theresa Klein 1, Gesa Deike, Nadine Hartwig 1, Jennifer Glaser, Kana Hosoya 2, Barbara Bujka 4/1, Lynn Krukenberg 2/1, Mariam Salloum und Anja Oldenburg. Trainer: Marko Stamm

Persönliche Fehler: 4/9

Ansetzungen und Resultate

Donnerstag, den 18. November 2011
16:30 Vouliagmeni NC (GRE) – BVSC Budapest (HUN) 13:5 (3:3, 5:0, 3:1, 2:1)
18:30 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – Olympia Nizza (FRA) 13:13 (4:4, 4:3, 3:4, 2:2)
20:30 CN Mataro (ESP) – Plebiscito Padua (ITA) 8:9 (3:2, 2:2, 1:4, 2:1)

Freitag, den 19. November 2011
09:00 BSVC Budapest (HUN) – Olympia Nizza (FRA)
11:00 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – CN Mataro (ESP)
13:00 Vouliagmeni NC (GRE) – Plebiscito Padua (ITA)
16:00 Olympic Nizza (FRA) – CN Mataro (ESP)
18:00 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – Vouliagmeni NC (GRE)
20:00 BVSC Budapest (HUN) – Plebiscito Padua (ITA)

Sonnabend, den 20. November 2011
12:00 Wasserfreunde Spandau 04 – Plebiscito Padua (ITA)
14:00 Vouliagmeni NC (GRE) – Olympic Nizza (FRA)
16:00 BVSC Budapest (HUN) – CN Mataro (HUN)

Sonntag, den 21. November 2011
09:00 CN Mataro (ESP) – Vouliagmeni NC (GRE)
11:00 Plebiscito Padua (ITA) – Olympia Nizza (FRA)
13:00 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – BVSC Budapest (HUN)

Spielstätte: Schöneberger Schwimmsporthalle, Sachsendamm 11, 10829 Berlin
Einlass: Eintritt frei; 2G bzw. unter 18 mit Schnelltest

Comments are closed.