Gelungenes Auftaktwochenende für ETVlerInnen
14. November 2021
Punkteteilung zum Saisonauftakt
14. November 2021
Alle anzeigen

An Foulbelastung gescheitert

SV Wasserballer verlieren den ersten großen Kampf der Saison

(prg) Ganz gespannt warteten alle Wasserballanhänger und die Aktiven in Weiden auf das erste Heimspiel des SV Teams nach über 20 Monaten und sie wurden, trotz Niederlage der Hausherren nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, denn die Weidener lieferten einen spannenden und sehr torreichen Kampf ab. „Das ist eine Niederlage auf der man bauen kann, unsere Mannschaft präsentierte sich sehr gut und blieb über lange Phasen im Rennen um die Punkte. Bayer ist möglicherweise das stärkste Team der Gruppe, wir müssen unseren konsequent Weg weiter gehen, dann kommt auch der Erfolg“ erklärt direkt nach der 13:16 Niederlage der Mannschaftsleiter Irek Luczak.

Die SV Mannschaft ging höchst konzentriert die Begegnung gegen den SV Bayer 08 Uerdingen an. Das erste Saisontor für das SV-Team und den ersten Treffer seit 7.März 2020 erzielte in der zweiten Spielminute der Routinier Sean Ryder. Die Gäste konnten zwar postwendend den Ausgleich erzielen, doch die Weidener dominierten das Auftaktviertel weiterhin und gingen mit 6:3 im Rücken in die erste Pause. Doch bereits im ersten Viertel zeigten sich die Gäste sehr abschlussstark und brauchten nur wenige Chancen für ihre drei Treffer.

Den Trend bestätigten die Gäste bereits im zweiten Viertel, nachdem die Weidener ihre Chancen verpassten, sich deutlicher abzusetzen, nutzten sie ihre Gelegenheiten gnadenlos und schafften es, noch bis zur Halbzeit, den 9:9 Ausgleich zu erzielen. Auffällig war schon im zweiten Spielabschnitt die hohe Foulbelastung der Aigner-Schützlinge, die letztendlich den Ausschlag für den weiteren Spielverlauf geben sollte.

Kurz vor dem Seitenwechsel verloren die Hausherren bereits den starken Sean Ryder, der sich für seine überharte Handlung eine Spielzeitstrafe einhandelte. Gleich zu Beginn des dritten Abschnittes musste auch der Kapitän und Abwehrchef Thomas Kick das Spiel nach seinem dritten persönlichen Foul beenden. Und es kam noch schmerzhafter für die Hausherren, denn noch im gleichen Viertel mussten Andreas Jahn und Stepan Rezek den beiden unter die Dusche folgen. Diese Phase konnten die Krefelder für sich nutzen, um den 11:13 Zwischenstand noch vor der letzten Pause klar zu machen. Nachdem im vierten Abschnitt auch noch Jakob Ströll und Cedrik Zupfer vorzeitig duschen gehen mussten, stand Trainer Thomas Aigner alleine am Beckenrand und musste die letzten Spielminuten sogar ohne Wechselspieler auf seiner Ersatzbank absolvieren. Am Ende verloren die Max-Reger-Städter mit 13:16 Toren.

„Wir waren heute gezwungen die körperlich starken Gegner mit viel Mühe in den Griff zu bekommen, was Risiken mit sich bringt. Dennoch fielen einige Entscheidungen unglücklich für uns aus, was uns letztendlich zu empfindlich dezimierte und der Foulbelastung scheitern ließ. Unterm Strich haben wir uns aber heute teuer verkauft, doch die Krefelder konnten mit ihrer Effizienz und Abschlussstärke überzeugen und uns die Punkte entführen“ so die kurze Analyse des Weidener Trainers Aigner.

Schon in zwei Wochen kommt es zu einer Revanche. Die nächsten Spiele haben die Weidener im Westen der Republik zu absolvieren. Am 27. November wartet der Düsseldorfer SV auf die Schwimmverein-Jungs, am Tag danach kommt es in der Traglufthalle am Waldsee zum Rückspiel gegen SV Bayer 08.

Das Spiel in der Statistik

SV Weiden – SV Bayer 08 Uerdingen 13:16 (6:3, 3:6, 2:4, 2:3)
Strafen: Weiden 14 + 3 Strafwürfe + 1 Spielzeitstrafe, Uerdingen 8 + 2 Strafwürfe
Schiedsrichter: Robert Kovacs und Daniel Waas
DWL-Spielbeobachter: Wolfgang Rühl
Spieler des Tages: Nick Möller (Uerdingen)

Das SV-Team spielte mit
Matthias Kreiner im Tor, Kyrylo Olkhowsky, Denis Underberg 81 Tor), Cedrik Zupfer (1), Thomas Kick (1), Denis Reochert, Jakob Ströll (2), Robert Reichert (2), Marek Janecek, Andreas Jahn, Sean Ryder (3), Andreas Widiker (2), Stepan Rezek (1)
Trainer Thomas Aigner

Comments are closed.