Waspo 98 unter Europas Besten
3. Juni 2021
Waspo 98 verliert mit Herz
3. Juni 2021
Alle anzeigen

SSVE will Wiedergutmachung

Abschließendes Turnier um die Plätze 5-8 – Erstmals „Zuschauer“ in Esslingen

Esslingen – Nachdem die Bundesliga-Wasserballer des SSV Esslingen aus dem ersten Platzierungsturnier vor allem aufgrund der deutlichen Niederlage gegen die White Sharks Hannover mit einigem Frust gegangen sind, haben sie von Freitagabend an die Chance, es besser zu machen. Denn dann startet das „Rückturnier“ um die Plätze 5-8 im vereinseigenen Freibad auf der Neckarinsel bei der wohl ersten Sportveranstaltung im Landkreis mit Zuschauern.

Beim „Hinturnier“ in Ludwigsburg vor einer Woche gab es nach einer am Ende klaren 13:20-Niederlage gegen den SV Ludwigsburg einen knappen 10:8-Erfolg über die SG Neukölln Berlin. Doch das dicke Ende kam zum Abschluss des Turniers mit der 4:15-Niederlage gegen die White Sharks Hannover. Und die blieb natürlich zunächst auch mal hängen. Es gab ein paar harte Worte, das Spiel wurde aufgearbeitet, Videosequenzen daraus angeschaut und die Einigkeit, dass man sich klar unter Wert verkauft hat. Doch Frust hilft nicht weiter, man muss nach vorne blicken und SSVE-Cheftrainer Heiko Nossek macht dies mit einem gewissen Optimismus: „Ich freue mich auf das Heimturnier und ebenso auf die Mannschaft, die hoffentlich ihr wahres Gesicht zeigen und den Verein gebührend präsentieren wird! Ich danke den Organisatoren und Helfern schon einmal für ihren Einsatz.“ Sein Trainerkollege Hannes Rothfuß sieht sein Team in der Pflicht und geht aber auch mit Vorfreude an das Turnier: „Wir haben einiges gut zu machen! Ich hoffe die Mannschaft beherzigt das und geht mit einem anderen Gesicht in die kommenden Spiele. Wir freuen uns zu Hause zu spielen und sind dem Verein dankbar, dass der Aufwand auf sich genommen wurde, um das Turnier bei uns auszurichten. Wir freuen uns zudem auf das erste Event im Kreis Esslingen, das mit Zuschauern durchgeführt werden kann.“

In der Tat haben sich die SSVE-Verantwortlichen einiges für das Wochenende ausgedacht und werden wohl für die erste Sportveranstaltung mit Zuschauern seit dem Lockdown sorgen. Zwar werden die Besucher über einen separaten Zugang eingelassen und können noch nicht auf der Tribüne Platz nehmen, da der Wettkampfbereich entsprechend der diversen zu beachtenden Hygienekonzepte streng abgetrennt sein muss. Aber von der Terrasse des Clubhauses (max. 50 Personen), die extra für dieses Event um einen großen Bereich erweitert wurde (weitere max. 50 Personen), können so maximal 100 Zuschauer getestet, vollständig geimpft oder genesen das Spiel von ihren festen Plätzen aus verfolgen. Vor Ort wird auch ein sogenannter „Testbus“ stehen, sodass auch Personen ohne Nachweis die Spiele verfolgen können. Der Testbus ist für die Zuschauer am Freitag zwischen 17:30-18:00 Uhr, am Samstag zwischen 14:00-14:30 Uhr, 16:30-17:30 Uhr, 18:30-19:00 Uhr und am Sonntag von 9:30-9:50 Uhr und 11:00-11:30 Uhr da. Und da die Sicht auf das Spielfeld nicht überall gleich gut ist, wird ein großer Bildschirm installiert und das Spiel live übertragen. Aufgrund der derzeitigen Gewitter-Wetterlage wird das Mitbringen eines Regenschirms empfohlen. Und für die, die nicht vor Ort sein können, wird von allen sechs Spielen wieder ein Livestream auf YouTube angeboten.

(https://www.youtube.com/playlist?list=PLJu7SZvMQevGCL3ar_37YnRrZLLRYAKyq).

Für die Esslinger geht das Turnier bereits am Freitagabend um 19 Uhr mit der Partie gegen den SV Ludwigsburg los. Die Gastgeber des ersten Turniers gelten als leicht favorisiert auf den fünften Platz. Im Hinspiel hielt der SSVE eine Halbzeit lang ganz gut mit, doch dann hatte die Offensive plötzlich Ladehemmung und der Sieg des SVL wurde doch noch deutlich. Am Samstag um 18 Uhr trifft das SSVE-Team auf die White Sharks Hannover, die den Esslingern vergangene Woche die eingangs beschriebene schmerzhafte Niederlage zufügten. Dies soll sich nicht wiederholen und die SSVE-Sieben ist auf Wiedergutmachung aus. Zum Abschluss steht dann am Sonntag um 12 Uhr die Partie gegen die SG Neukölln Berlin an. Im Hinspiel zeigte das Team um Mannschaftskapitän Marvin Thran eine Halbzeit lang hervorragenden Wasserballsport, bis es auch hier im dritten Abschnitt zum Bruch kam und der Sieg gerade noch so über die Zeit gerettet werden konnte. Aber die Mannschaft hat es gezeigt, dass sie es kann und wird genau daraus die Kraft und die Motivation für ein anstrengendes Wochenende ziehen können.

Spielplan: Freitag, 04.06.2021 (SSVE-Freibad)

19:00 Uhr SSV Esslingen – SV Ludwigsburg

Samstag, 05.06.2021 (SSVE-Freibad)

15:00 Uhr White Sharks Hannover – SG Neukölln

18:00 Uhr SSV Esslingen – White Sharks Hannover

20:00 Uhr SG Neukölln – SV Ludwigsburg

Sonntag, 06.06.2021 (SSVE-Freibad)

10:00 Uhr White Sharks Hannover – SV Ludwigsburg

12:00 Uhr SSV Esslingen – SG Neukölln

Ergebnisse: Samstag, 29.05.2021 (Freibad Hoheneck)

11:00 Uhr SV Ludwigsburg – SSV Esslingen 20:13 (7:7, 6:3, 4:1, 3:2)

13:00 Uhr SG Neukölln – White Sharks Hannover 05:11 (2:2, 2:0, 1:4, 0:5)

17:00 Uhr SG Neukölln – SSV Esslingen 08:10 (2:5, 0:3, 3:1, 3:1)

19:00 Uhr SV Ludwigsburg – White Sharks Hannover 18:09 (4:3, 4:1, 5:4, 5:1)

Sonntag, 30.05.2021 (Freibad Hoheneck)

11:00 Uhr White Sharks Hannover – SSV Esslingen 15:04 (2:2, 5:2, 4:0, 4:0)

13:00 Uhr SV Ludwigsburg – SG Neukölln 14:15 (3:5, 5:1, 5:6, 1:3)

Tabelle: 1. SV Ludwigsburg 52:37 Tore 4:2 Punkte*

White Sharks Hannover35:27 Tore 4:2 Punkte*
SSV Esslingen27:43 Tore 2:4 Punkte*
SG Neukölln Berlin28:35 Tore 2:4 Punkte*
*(Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich.)

Mit sportlichen Grüßen

Axel Hänchen

Comments are closed.