Corona erwischt Spandau 04 – Absage von Bundesliga und Champions League

Grau ist alle Theorie – Spandau will in Nachholspielen Halbfinale klar machen
15. April 2021
DSC-Wasserballer wollen in Würzburg zweiten Platz sichern
17. April 2021
Alle anzeigen

Corona erwischt Spandau 04 – Absage von Bundesliga und Champions League

Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 ist schwer vom Corona-Virus erwischt worden. Nach mehreren Positiv-Tests, deren Ergebnisse am Donnerstagabend vorlagen, mussten die Bundesliga-Nachholspiele gegen den OSC Potsdam und die SG Neukölln abgesagt werden.
Entsprechend der Reisebestimmungen bei positiven Corona-Fällen musste der Verein auch den Start seines Teams beim dritten Champions-League-Hauptrunden-Turnier der Gruppe A am Montag in Ostia bei Rom canceln.
Spandau hatte als Fünfter bislang noch gute Chancen, einen Platz unter den Top 4 zu erreichen, die das Final 8 Anfang Juni in Belgrad erreichen. Doch nun verpasst das Berliner Team den letzten Wettbewerb der Sechser-Gruppe. Laut Präsident Hagen Stamm ist damit auch die Qualifikation für das Endturnier „erledigt“.
Beim bevorstehenden Event in Ostia standen für Spandau drei Partien auf dem Programm: am Montag gegen Pro Recco Genua, am Dienstag gegen CN Marseille und am Mittwoch gegen CC Ortigia (Italien). „Die jetzigen Ereignisse sind in der bisherigen turbulenten Saison – mit der verpassten Olympia-Teilnahme der Auswahl und dem mühevollen Re-Start der Vereine nach dem schrittweisen Formaufbau in der Bundesliga und den starken Auftritten des Berliner Teams während des zweiten CL-Turniers im März – ein neuer Tiefschlag. Das betrifft besonders auch die mentale Situation der Spieler“, kommentierte Stamm. Es bleibe abzuwarten, wie es nach Ablauf der Quarantäne nun weitergehe. Terminliche Festlegungen dazu gebe es noch nicht.

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Comments are closed.