PRESS RELEASE LEN PR 11/2021
4. März 2021
Waspo 98 beschäftigt Barceloneta
4. März 2021
Alle anzeigen

BRESCIA ZU ABGEBRÜHT

Es gab reichlich Aktionen und eine Reihe junger Gesichter im Wasser, doch der deutsche Meister Waspo 98 Hannover wurde am fünften Spieltag der Champions League klar gestoppt. Einen Tag nach dem 10:3-Erfolg gegen den georgischen Meister Dynamo Tiflis unterlagen die ersatzgeschwächten Niedersachen zum Rückrundenabschluss in der Hauptrundengruppe B in Budapest (Ungarn) mit 11:19 (0:2, 5:6, 3:5, 3:6) gegen den viermaligen Euro Cup-Gewinner AN Brescia (Italien), der damit klar auf Endrundenkurs schwimmt. Im Sechserfeld der Gruppe B ist der DSV-Vertreter allerdings auf dem vierten Platz verblieben.

Mit einem der jüngsten Teams seit Jahren spielte Waspo 98 in der torreichen Partie mit, allerdings zeigte sich Favorit Brescia insbesondere im Unterzahlspiel wie auch der Chancenverwertung um einiges abgebrühter: So gelang den Niedersachsen erst in der zehnten Spielminute beim Stande von 0:3 der erste eigene Treffer durch Youngster Phillip Kubisch, der bereits im Dezember zu den Torschützen des DSV-Vertreters gezählt hatte. Auch in der Folge legten die Italiener in den entscheidenden Momenten der Partie bei Bedarf stets umgehend nach, so dass der Waspo98-Sieben ein möglicher Anschlusstreffer nicht glücken wollte. So ließen die Niedersachsen auch zum Ende des zweiten Viertel beim Stande von 5:7 trotz genommener Auszeit eine Überzahlchance liegen und mussten stattdessen mit dem letzten Angriff der Italiener vor dem Seitenwechsel das 5:8 hinnehmen.

Fragwürdig aus Sicht der Sportart: Gleich 30 Tore in der Gesamtbilanz beider Teams waren vielleicht zu viel des Guten. Gut aus Sicht der Bundestrainer: Trainer Karsten Seehafer brachte in der heutigen Partie mit einigen Einsatzzeiten gleich vier Junioren-Akteure. So ersetzte auf der Centerposition der erst 18-jährige Linkshänder Niclas Schipper den angeschlagenen Routinier Jorn Winkelhorst, konnte sich trotz einiger guter Aktionen und mehrerer erzwungener Überzahlspiele allerdings noch nicht mit einem Treffer belohnen. Im Schlussabschnitt brachten beide Teams jeweils auch ihren zweiten Torhüter, so dass beim deutschen Meister auch auch der erst 18-jährige Felix Benke seine Feuertaufe erlebte. .Die Tore der Niedersachsen teilten sich heute Ivan Nagaev (4), Aleksandar Radovic (2), Julian Real, Darko Brugljan, Peter Muslim, Philipp Kubisch und Fynn Schütze.

„In vielen Situationen war das Spiel besser als das Ergebnis es zeigt“, zog Karsten Seehafer als gemischtes Fazit der heutigen Partie. Wie erwartet blieb der letzte Hinrundenspieltag der Gruppe B ohne Auswirkungen auf die Tabelle, da jeweils eines der drei klar auf Endrundenkurs schwimmenden Topteams auf einen Außenseiter traf. Der 11:4-Heimsieg von Ausrichter FTC Budapest (Ungarn) gegen Dynamo ‚Tiflis (Georgien) stand nach einer 5:0-Führung im ersten Viertel bereits frühzeitig festig. Dagegen konnte Spaniens Serienmeister CN Atletic Barceloneta den 10:8-Erfolg gegen Jadran Herceg Novi (Montenegro) erst im Schlussviertel sicherstellen, bleibt aber wie Budapest und Brescia eines von drei Teams mit vier Siegen in fünf Spielen.

Am Donnerstag trifft der DSV-Vertreter von 19 Uhr an im ersten Rückrundenauftritt auf das Team von Spitzenreiter Barcelona, das nicht nur zu den Endrunden-, sondern auch den Titelkandidaten des diesjährigen Wettbewerbs zählt. Bei den Parallelduellen der Gruppe A in Ostia (Italien) treffen die Wasserfreunde Spandau 04, die heute knapp mit 10:12 im Traditionsduell gegen Jug Dubrovnik (Kroatien) unterlegen waren, in ihrem dortigen letzten Auftritt bereits von 15:15 Uhr an auf Olympiakos Piräus (Griechenland). Alle Spiele der zweiten Turnierphase laufen unter https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/ live im Internet.

Champions League 2020/2021

Gruppe B in Budapest (Ungarn), 5. Spieltag

AN Brescia (ITA) – Waspo 98 Hannover (GER) 19:11 (2:0, 6:5, 5:3, 6:3)

Waspo 98: Moritz Schenkel (1. – 24.), Felix Benke (25. – 32.) – Ante Corusic, Marko Macan, Julian Real 1, Darko Brguljan 1, Aleksandar Radovic 2, Petar Muslim 1, Ivan Nagaev 4, Jan Rotermund, Phillip Kubisch 1, Fynn Schütze 1 und Niclas Schipper. Trainer: Karsten Seehafer

Persönliche Fehler: 13/9

Ansetzungen und Resultate 4. bis 7. Spieltag

Gruppe A in Ostia (Italien)

Montag, den 1. März 2021
15:15 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – CN Marseille (FRA) 7:7 (3:1, 2:2, 1:2, 1:2)
17:45 CC Ortigia (ITA) – Jug Dubrovnik (CRO) 6:8 (1:3, 1:2, 4:2, 0:1)
20:15 Olympiakos Piräus (GRE) – Pro Recco (ITA) 8:14 (0:1, 3:4, 3:6, 2:4)

Dienstag, den 2. März 2021
15:15 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – CC Ortigia (ITA) 12:6 (4:2, 4:1, 2:3, 2:0)
17:45 CN Marseille (FRA) – Olympiakos Piräus (GRE) 9:8 (0:0, 4:3, 3:4, 2:1)
20:15 Pro Recco (ITA) – Jug Dubrovnik (CRO) 18:3 (4:0, 4:1, 6:0, 4:2)

Mittwoch, den 3. März 2021
15:15 CN Marseille (FRA) – Pro Recco (ITA) 8:10 (2:4, 1:3, 2:2, 3:1)
17:45 Jug Dubrovnik (CRO) – Wasserfreunde Spandau 04 (GER) 12:10 (3:3, 3:2, 3:2, 3:3)
20:15 CC Ortigia (ITA) – Olympiakos Piräus (GRE) 8:10 (2:3, 2:2, 2:3, 2:2)

Donnerstag, den 4. März 2021
15:15 Olympiakos Piräus (GRE) – Wasserfreunde Spandau 04 (GER)
17:45 CN Marseille (FRA) – Jug Dubrovnik (CRO)
20:15 Pro Recco (ITA) – CC Ortigia (ITA)

Punktestand: Pro Recco (ITA) 18, Jug Dubrovnik (CRO) 15, Olympiakos Piräus (GRE) 9, CN Marseille (FRA) 4, Wasserfreunde Spandau 04 (GER) 4, CC Ortigia (ITA) 3.

Gruppe B in Budapest (Ungarn)

Dienstag, den 2. März 2021
14:00 FTC Budapest (HUN) – CN Atletic Barceloneta (ESP) 11:10 (2:3, 3:3, 4:3, 2:1)
16:30 Waspo 98 Hannover (GER) – Dynamo Tiflis (GEO) 10:3 (2:0, 2:0. 3:0, 3:3)
19:00 Jadran Herceg Novi (MNE) – AN Brescia (ITA) 6:11 (1:4, 2:1, 0:2, 3:4)

Mittwoch, den 3. März 2021
14:00 AN Brescia (ITA) – Waspo 98 Hannover (GER) 19:11 (2:0, 6:5, 5:3, 6:3)
16:30 Dynamo Tiflis (GEO) – FTC Budapest (HUN) 4:11 (0:5, 1:3, 2:1, 1:2)
19:00 Jadran Herceg Novi (MNE) – CN Atletic Barceloneta (ESP) 9:12 (2:2, 2:2, 2:3, 3:5)

Donnerstag, den 4. März 2021
14:00 AN Brescia (ITA) – Dynamo Tiflis (GEO)
16:30 FTC Budapest (HUN) – Jadran Herceg Novi (MNE)
19:00 CN Atletic Barceloneta (ESP) – Waspo 98 Hannover (GER)

Freitag, den 5. März 2021
14:00 Dynamo Tiflis (GEO) – CN Atletic Barceloneta (ESP)
16:30 AN Brescia (ITA) – FTC Budapest (HUN)
19:00 Waspo 98 Hannover (GER) – Jadran Herceg Novi (MNE)

Punktestand: CN Atletic Barceloneta (ESP) 12, AN Brescia (ITA) 12, FTC Budapest (HUN) 12, Waspo 98 Hannover (GER) 3, Jadran Herceg Novi (MNE) 3, Dynamo Tiflis (GEO) 3

Livestream aller Spiele: https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/

Foto: Deepbluemedia/Giorgo Scala

Von Wolfgang Philpps

Es können keine Kommentare abgegeben werden.