Unglückliche Heimniederlage für Cannstatter Wasserballer
14. November 2017
Erstmals Wasserball-Länderspiel in Dresden: Deutschland empfängt Russland
15. November 2017
Alle anzeigen

SG Neukölln vs. Waspo Hannover

Am kommenden Wochenende müssen die Wasserball-Männer der SG Neukölln zweimal ran.

Am Samstag, 18.11.2017 treffen sie um 18:00 Uhr auf den SupercupGewinner Waspo Hannover und am Sonntag, 19.11.2017, um 11:00 Uhr auf die White Sharks, ebenfalls aus Hannover.

Gespielt wird, wie üblich, in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg.

Beim Spiel gegen Waspo Hannover sind die Rollen ganz klar verteilt. Ähnlich wie beim Spiel gegen die Wasserfreunde Spandau 04 (17:6) ist das Ziel auch hier: „Eine stabile Abwehr, eigene Chancen herausarbeiten, ein bisschen ärgern.“ fasst SGN-Coach Thomas Schertwitis zusammen.

Für David Kleine und Andreas Schlotterbeck wird es Wiedersehen mit alten Bekannten. Die beiden spielten, vor ihren Wechseln zur SG Neukölln 2016, mehrere Spielzeiten für die Hannoveraner.

„Geschenkt, wird uns deswegen aber nichts“, mutmaßen die beiden.

Für die teilweise recht unerfahrenen Neuköllner ist es natürlich immer ein Highlight, gegen nationale und internationale Größen, wie Real, Radovic, Jokic oder Brguljan spielen zu dürfen.

Anders verhält es sich beim Spiel am Sonntag, gegen die White Sharks aus Hannover. Hier soll und muss der erste doppelte Punktgewinn der Saison her. Die Hannoveraner haben noch keinen Punkt und liegen somit auf dem 8. Tabellenplatz der A-Gruppe. Die SGN rangiert zurzeit mit einem Punkt aus dem Saisonauftakt in Esslingen, auf Platz 6.

Aus der Sicht der Neuköllner Fans wäre alles andere als ein Sieg, eine gewaltige Enttäuschung, zumal die Sharks noch ein weiteres Handicap zu bewältigen haben, müssen sie doch am Vorabend in Esslingen antreten und anschließend den Weg nach Berlin auf sich nehmen.

„Die Jungs sind heiß“, versichert uns SGN-Coach Schertwitis. „Hoffentlich kommen wir ohne Verletzungen oder sonstige personelle Ausfälle aus dem Spiel gegen Waspo“.

Besonderes Augenmerk sollten die Neuköllner auf den Goalgetter der Sharks Felix Struß legen, der bereits 10 Tore für seine Mannschaft erzielen konnte und auf Platz 3 der Torjägerliste steht. Schwimm-Gemeinschaft Neukölln e.V. Berlin Fachbereich Wasserball Carsten Oestreich

Der aktuell beste Schütze der Neuköllner, ist Marek Molnar auf Platz 9, mit 8 Treffern.

Der nächste Auftritt der Neuköllner ist bereits am nächsten Donnerstag, 23.11.2017, gegen den OSC Potsdam. Anpfiff ist um 20:00 Uhr im neu eröffneten Schwimmbad „BLU“, am Potsdamer Brauhausberg.

Das nächste Heimspiel der SGN findet am 02.12.2017 gegen den SSV Esslingen statt, wie üblich in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg. Diese Mal aber => ACHTUNG bereits um 16:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.