Wichtige Standortbestimmung für die SVK in Duisburg
4. Oktober 2017
Neuzugang für BW Bochum
5. Oktober 2017
Alle anzeigen

Deutscher Pokal zum Saisonauftakt in Weiden

SV Blau-Weiß Bochum zu Gast in der Therme

(prg) Die Weidener Wasserballer befinden sich zwar noch mitten drin, in der Saisonvorbereitung, müssen jedoch am kommenden Samstag schon das erste Pflichtspiel der neuen Saison bestreiten. In der ersten Runde des Deutschen Wasserballpokals 2018 treffen die Oberpfälzer auf den traditionsreichen Verein SV Blau-Weiß Bochum, dem SV wurde dabei Heimrecht zugelost. Das Spiel beginnt um 18,00 Uhr, es gelten noch die Saisoneintrittskarten der vergangenen Saison.

In der ersten Runde nehmen die 16 Halbfinalisten der regionalen Pokalwettbewerbe Ost, West, Nord und Süd der letzten Saison teil. In der zweiten Runde stoßen die Bundesligisten der DWL-Gruppe B dazu, in der dritten Runde dann, die besten acht Teams Deutschlands. Die Weidener gewannen in der letzten Saison neben der Süddeutschen Meisterschaft (Sieger der 2. Wasserball-Liga Süd) auch den Süddeutschen Pokal und sind damit automatisch für den Deutschen Pokal qualifiziert. Die Mannschaft um die Routiniers Sean Ryder, Thomas Kick, Thomas Aigner und Andreas Jahn freut sich auf den ersten Test während der intensiven Saisonvorbereitung: „Es ist gut, eine Zwischenmeldung der aktuellen Verfassung aus dem Spiel zu erhalten. Die Bochumer, die ähnlich strukturiert, wie wir sind, haben einige routinierten Spieler in ihren Reihen aber auch viele jüngeren, das passt uns. Wir müssen abwarten, in welcher Aufstellung sie nach Weiden kommen, dürfen aber sicher sein, dass sie uns einiges abverlangen werden. Wir müssen aber auch wissen, dass in dieser Trainingsphase noch keine richtige Spielform zu erwarten ist, wo das Trainingspentium noch so hoch ist“ freut sich Kapitän Thomas Kick aufs Wasserballspielen. Die Westdeutschen belegten in der vergangenen 2.Liga-West-Saison punktgleich mit dem Sieger und DWL-Aufsteiger Rhenania/Poseidon aus Köln. Lediglich eine schwächere Tordifferenz, im Vergleich mit dem Westmeister aus Köln, hielt die Bochumer von der Teilnahme am Aufstiegsturnier ab. Es wird also ein Gegner in der Thermenwelt erwartet, der mindestens auf der gleichen Augenhöhe mit den Hausherren steht.

Bis auf Marek Janicek, der mit seiner Tschechischen Nationalmannschaft EM-Qualifikation in Portugal bestreitet, müssten auch alle Spieler des aktuellen Kaders zur Verfügung stehen. Schade nur, dass die Jugendspieler, die mit Zweitstartrecht für Weiden gemeldet sind, im Pokalwettbewerb nicht spielberechtigt sind, sie hätten sich sicherlich auf den Einsatz gefreut.

Deutscher Wasserball-Pokal 2018
1. Runde, Ansetzungen:

SG Schöneberg Berlin
– SV Ludwigsburg 08
SGW Brandenburg
– SpVg Laatzen 1894
HSC Hellas-1899 Hildesheim
– Wasserball Union Magdeburg
HSG Warnemünde
– SGW SC Solingen/Wfr. Wuppertal
Erster Frankfurter SC
– Hamburger TB von 1862
SV Zwickau von 1904
– SG Stadtwerke München
SV Weiden 1921
– SV Blau-Weiß Bochum
SG Wasserball Leimen/Mannheim
– SGW Rhenania/BW Poseidon Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.