26. September 2017
DSV-Frauen starten im Europa Cup
27. September 2017
Alle anzeigen

DSV-Pokal der Frauen mit Achterfeld

Mit einem Achterfeld geht in diesem Jahr der 29. deutsche Pokalwettbewerb der Frauen (DSV-Pokal) ins Rennen, der zudem auch eine Durchmischung erfahren wird: Neben den nunmehr sieben Teams der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) hat aus den Landesgruppen Süd-Zweitligist WV 70 Darmstadt gemeldet, wie Spielleiter Jens Witte (Buxtehude) bekanntgab. Das Team aus Hessen trifft dabei im Viertelfinale auf das letztjährige DWL-Schlusslicht ETV Hamburg.

Als Highlights der diesjährigen Runde der letzten Acht kommt es zu einer vorgezogenen Neuauflage der Medaillenspiele in den beiden vergangenen Wettbewerben. Cupverteidiger SV Nikar Heidelberg trifft auf Meister SV Bayer 08 Uerdingen, während der SV Blau-Weiß Bochum den SC Chemnitz empfängt. Mit dem Sieger der Partie zwischen Waspo 98 Hannover und dem Hamburger TB 1862 wird es zudem in jedem Fall einen Endrundenneuling geben.

Wie Spielleiter Jens Witte ebenso durchblicken ließ, wird es entgegen der bisherigen Praxis für die Viertelfinalbegegnungen in dieser Saison ausnahmsweise keinen einheitlichen Spieltermin geben: Aufgrund der Vielzahl von Nationalmannschaftsmaßnahmen im Rahmen der EM-Vorbereitung ist im Jahreskalender hierfür kein komplett freies Wochenende mehr verblieben.

29. deutscher Pokalwettbewerb der Frauen 2017/2018

Auslosung Viertelfinale

WV 70 Darmstadt – ETV Hamburg
Waspo 98 Hannover – Hamburger TB 1862
SV Nikar Heidelberg – SV Bayer 08 Uerdingen
SV Blau-Weiß Bochum – SC Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.