Der SVL krönt die Saison mit dem Aufstieg
3. Juli 2017
Vier Potsdamer mit Nationalmannschaft in Budapest
6. Juli 2017
Alle anzeigen

Vier gewinnt! Deutschlands neue Wasserballer sind jung und erfolgreich

Vier Siege gegen WM-Teilnehmer Frankreich ++ Neustart der Fachsparte zeigt erste Erfolge ++ Jetzt geht’s zum Benu-Cup

Zwischen dem 24.6. und 2.7. spielte die Nationalmannschaft in Paris, Mulhouse, Krefeld und Duisburg insgesamt viermal gegen Frankreich. Die blitzsaubere Bilanz gegen den EM-Neunten und Olympia-Teilnehmer: Vier Siege. Der Neustart des deutschen Wasserballs geht voran!

Bundestrainer Hagen Stamm (57) lobt vor allem den absoluten Siegeswillen seiner jungen Truppe, die bei allen vier Siegen auch deutliche spielerische Fortschritte erkennen ließ. „Die Jungs haben sich ohne ihre verletzten, etatmäßigen Centerspieler Mateo Cuk und Dennis Eidner immer wieder toll zurück gekämpft und sich bis zum Limit verausgabt“, so der Coach nach der Partie in Duisburg.

Seit im November Rainer Hoppe (55) zum Vorsitzenden der Fachsparte Wasserball im Deutschen Schwimm-Verband (DSV) gewählt wurde, hat sich die Fachsparte neu aufgestellt. Mit einem Experten-Team sollen alle Bereiche der Sportart, von Marketing bis Nachwuchsförderung, verbessert werden. Bei der Nationalmannschaft sind jetzt die ersten Erfolge sichtbar.

Die Trainer Hagen Stamm und Uwe Brinkmann haben die Mannschaft stark verjüngt, immer mehr Talente bekommen eine Chance. Die Spiele gegen Frankreich haben gezeigt, dass die auch genutzt wird.

Rainer Hoppe: „Wir haben von Anfang an klar gesagt, dass wir einen langen Weg vor uns haben. Nichts funktioniert von heute auf morgen. Aber Erfolgserlebnisse – wie die Spiele gegen Frankreich – zeigen uns, dass die eingeschlagene Richtung genau die richtige ist.“

Nach den Duellen mit Frankreich steht für die Nationalmannschaft jetzt das nächste Highlight an. Vom 7. bis 9.7. geht’s in Budapest beim Benu-Cup, einem Viernationen-Turnier, gegen Rekord-Olympiasieger Ungarn, Kanada und Rumänien.

Die Duelle gegen Frankreich im Überblick:

24.06.17 – 20:30 – Paris
FRA – GER 10:11 (5:4, 4:5, 1:2 – Spielabbruch wegen Stromausfall) Bester Werfer: Marko Stamm (3 Tore).

26.06.17 – 19:00 – Mulhouse
FRA – GER 8:10 (2:2, 3:3, 1:2, 2:3)
Bester Werfer: Dennis Eidner (3 Tore )

01.07.17 – 19:00 – Krefeld
GER – FRA 12:11 (2:2, 3:3, 4:3, 3:3)
Bester Werfer: Marko Stamm (7 Tore)

02.07.17 – 16:00 – Duisburg
GER – FRA 12:9 (1:2, 4:2, 3:3, 4:2)
Bester Werfer: Marko Stamm (4 Tore).

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.