U11 startet in den Rhein-Main-Neckar-Pokal
16. Mai 2017
Manfred Vater Ehrenmitglied der LEN
16. Mai 2017
Alle anzeigen

U15-„Reserve“ überrollt VfB Friedberg

Da hatten sich die Trainer vorher so viel Gedanken gemacht. Beim Spiel der Darmstädter U15 am Samstag gegen den VfB Friedberg fehlten gleich acht Darmstädter Jugendliche, darunter fünf aus dem Startteam. Doch die „Reserve“, ergänzt um vier U13-Spieler, zeigte, was in ihnen steckt. Beim 30:3 Erfolg (12:1, 3:0, 6:1, 9:1) wurde Friedberg förmlich überrollt. Fairerweise muss man sagen, dass die Friedberger zwar gleichalt, aber weit weniger erfahren waren als die Darmstädter.
Angeführt von Kapitän Johan Schommartz wirbelte der WVD durchs Wasser. Hinten wurden die Bälle erobert und sofort ging es im Konter nach vorne. Johan und wechselweise Daniel Schweinfurth organisierten die Abwehr und schossen bei ihren Vorstößen jeweils fünf Tore. Vorne zeigten die Konterspieler Keke Kappes (4 Tore), Tom Siegenbruk (3 Tore) und Jeronimo Gutierrez (3 Tore) ihre Schnelligkeit und Übersicht. Und die U13er standen ihnen in nichts nach: Justus Albermann (3 Tore) bewährte sich in seinem ersten U15-Spiel ebenso wie Nicoletta Ntampakis (2 Tore). Und natürlich traf auch Liam Karaca mit gezielten Würfen (4 Tore).
Dabei ist die Zahl der Tore des Einzelnen fast unerheblich, denn der präzise Pass im rechten Moment ist fast noch wichtiger. Philipp Riefling, Nils Matthäus und Milana Vojnovic zeigten ihre defensiven Qualitäten und leiteten viele Angriffe ein wie auch Kevin Boros, der einen schönen Heber ins lange Eck als Tor beisteuerte.
Bleibt noch der Torwart Clemens Scheufler, der mit sicherem Stellungsspiel und Paraden die wenigen Angriffe der Friedberger entschärfte und mit guten Pässen den Spielaufbau gestaltete. Im letzten Viertel durfte er im Feld spielen und zeigte seine spielerische Klasse. Tom debütierte dafür im Tor (zum ersten Mal bei einem Rundenspiel) und bewährte sich, wenngleich die wenigen Würfe der Friedberger kein Maßstab sein können. Kompliment an Team und die betreuenden Jugendtrainerinnen Fabienne und Isabel Andrae für eine überragende Vorstellung.
Das letzte Saisonspiel auswärts gegen Offenbach muss heute leider ausfallen, weil im Waldschwimmbad in Offenbach zunächst ein Leck abgedichtet werden muss. Evtl. wird das Spiel am Freitagabend vor dem Pfingstturnier ausgetragen.
Schon jetzt steht der WVD als Vizehessenmeister 2017 fest und fährt Ende Juni zu den Süddeutschen Meisterschaften.

gez. Dr. Martin Diehl
Pressewart des WVD 70

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Information to that Topic: wasserballecke.de/blog/2017/05/16/u15-reserve-ueberrollt-vfb-friedberg/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.