Weiden enttäuscht in Ludwigsburg Punkt und Tabellenführung weg

Esslingen rückt vor, Neustadt bleibt dran
19. Februar 2017
Der neue Deutsche Pokalsieger triumphiert in Chemnitz
19. Februar 2017
Alle anzeigen

Weiden enttäuscht in Ludwigsburg Punkt und Tabellenführung weg

Das haben sich die Weidener Wasserballer sicherlich ganz andres vorgestellt. Der Bundesligabasteiger verlor am Samstag überraschend einen Punkt beim Tabellenvorletzten Ludwigsburg und ist damit vorübergehend auch die Tabellenführung los. Beim 13:13 Remis im Schwabenländle handelten sich die Jahn-Schützlinge zudem noch zwei Spielsperren ein. Sean Ryder und Nikolaj Neumann müssen am nächsten Samstag, aufgrund der Spielzeitstrafe, auf der Tribüne Platz nehmen. Weiden bleibt zwar immer noch ungeschlagen in der Liga, erleidet aber nach der enttäuschenden Vorstellung einen bitteren Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft der 2. Wasserball-Liga Süd.

Die Punkteteilung kam sehr überraschend, allerdings war nicht die Stärke der Ludwigsburger, sondern vielmehr die desolate Vorstellung der Weidener ausschlaggebend für den Ausgang der Begegnung. In den ersten zwei Spielvierteln bekamen die Gäste aus der Oberpfalz das Spiel überhaupt nicht in den Griff, gingen fahrlässig mit ihren Chancen um und ließen immer wieder Konterangriffe zu, die von den Hausherren dankbar angenommen und meist auch verwandelt wurden. Bis die Weidener den Ernst der Lage zu begreifen schienen, ließ sich Atila Beretka bereits sechs (!) Mal in die Torschützenliste eintragen und trug entscheidend zum 10:6 Halbzeitstand aus Sicht der Hausherren bei. Nach dem Seitenwechsel korrigierten die Oberpfälzer ein wenig ihre Einstellung und profitierten zu dem von den konditionellen Defiziten des Gegners. Nach und nach holten die Jahn-Schützlinge den Rückstand auf, zum Siegen hat es jedoch nicht mehr gereicht, leider zu harmlos präsentierte sich der Tabellenführer an diesem Abend. Mit dem zweiten Unentschieden im bisherigen Saisonverlauf verloren die SV-ler die Tabellenführung. Viel mehr ärgern sich die Weidener jedoch über Spielsperren zweier Stammspieler. Sean Ryder und Nikolaj Neumann handelten sich völlig unnötig Spielzeitsperren ein und sind damit im nächsten Spiel, zuhause gegen Pforzheim, nicht spielberechtigt. „Ludwigsburg hat sich bisher wirklich nicht mit dem Ruhm gekleckert, dass wir dort einen Punkt lassen, stimmt mich persönlich sehr bedenklich. Bei allem Respekt für den Gegner, beim Tabellenvorletzten als Spitzenreiter unentschieden zu spielen ist einfach blamabel“ ärgert sich Abteilungsleiter Irek Luczak über den Punktverlust in Ludwigsburg.

Nächste Woche gastiert mit Pforzheim der neue Tabellenvorletzte in Weiden, hoffentlich kein schlechtes Omen für die Weidener. Mit einer Leistung, wie im Ludwigsburg und ohne Ryder, Neumann und Langmar (verhindert), ist sicherlich mit allem aber mit keinem Selbstläufer zu rechnen. Eine Woche später besuchen die Münchener zum Spitzenspiel der Liga die Thermenwelt, spätestens dann können sich die Oberpfälzer für den Patzer rehabilitieren.

SV Ludwigsburg 08 – SV Weiden 13:13 (4:3, 6:3, 2:4, 1:3)
Wasserverweise: Ludwigsburg 11+1 Strafwurf, Weiden 9+1 Strafwurf + 2 Spielzeitstrafen
Schiedsrichter: Jens Boysen, Michael Polyakov

SV Weiden: Alexander Erhardt und Matthias Kreiner im Tor,
Louis Brunner (6 Tore), Alexander Hinz, Michael Trottmann, Thomas Kick (2), Andras Langmar (1), Robert Reichert, Marek Janecek, Nikolaj Neumann (4), Sean Ryder und Jakob Ströll
Trainer Andreas Jahn

2. Wasserball-Liga Süd 2016/2017
Ergebnisse:
WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921 – 1. BSC Pforzheim 14:10

SV Ludwigsburg 08 – SV Weiden 1921 13:13

SC Wasserfr. Fulda 1923 – PSV Stuttgart 17:14

VfB Friedberg – Erster Frankfurter SC 3:9

Tabelle:
1. SG Wasserball Leimen/Mannheim 165:114 51 19:5
2. SV Weiden 1921 162:77 85 18:2
3. SG Stadtwerke München 110:76 34 17:1
4. SC Wasserfr. Fulda 1923 150:119 31 14:8
5. WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921 148:122 26 14:10
6. Erster Frankfurter SC 89:101 -12 10:10
7. PSV Stuttgart 119:130 -11 8:12
8. WV Darmstadt 70 79:97 -18 6:12
9. VfB Friedberg 71:103 -32 6:14
10. SV Ludwigsburg 08 124:141 -17 5:17
11. 1. BSC Pforzheim 85:114 -29 5:15
12. 1.FCN Schwimmen 72:180 -108 2:18

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.