Spitzenspiel im Inselpark
6. April 2016
WUM trifft am Samstag auf Top-Favoriten Stepp Prag
7. April 2016
Alle anzeigen

Cuk-Treffer hält Deutschland am Leben

Deutschlands Wasserballer haben beim Olympiaqualifikationsturnier im italienischen Triest den vorzeigen KO noch hauchdünn abwenden können Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) rettete im vierten von fünf Vorrundenspielen gegen Kasachstan noch ein 11:11 (2:2, 3:3, 2:4, 4:2)-Unentschieden und hat damit den Viertelfinalzug weiterhin in der Hand.

Die DSV-Auswahl hatte im Schlussabschnitt der hochdramatischen Partie bereits mit 8:10 und 10:11 zurückgelegen, ehe der viermalige Torschütze Mateo Cuk 54 Sekunden vor dem Ende zumindest noch den 11:11-Gleichstand erzielen konnte. „Jetzt muss einfach eine Trotzreaktion kommen“, zeigte sich Bundestrainer Patrick Weissinger trotz des abgewendeten Ausscheidens sichtbar enttäuscht. Die deutschen Tore teilten sich Mateo Cuk (4), Marin Restovic, Marko Stamm (2), Maurice Jüngling, Dennis Eidener und Julian Real.

Zum Vorrundenabschluss trifft die Weissinger-Sieben auf den WM-Vierten Italien (20 Uhr), kann aber selbst im Erfolgsfalle jetzt nur noch maximal Gruppenvierter werden, was ein schweres Viertelfinalduell gegen die spielstarken Ungarn nach sich ziehen würde. Die vier Sieger der Viertelfinalduelle von Triest sichern sich jeweils einen Rio-Startplatz.

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Read More on that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/04/06/cuk-treffer-haelt-deutschland-am-leben/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.