Der ASCD gewann auch das zweite Spiel am Wochenende!
23. Februar 2016
Spandau zu Gast in Hannover: White Sharks unter Termindruck
23. Februar 2016
Alle anzeigen

Perfektes Auswärtswochenende für die SGW

Die SGW Leimen/Mannheim gewinnt am Samstag in der 2. Liga Süd gegen München und zieht am Sonntag nach einem Schützenfest gegen Augsburg in das Viertelfinale des süddeutschen Pokals ein.

Am Samstagabend war die Mannschaft um Trainer Maurice Schäfer zu Gast im Münchner Olympiabad, hier ging es gegen die SG Stadtwerke München. Die Münchner waren in der letzten Saison Vizemeister und waren seit 2014 im heimischen Bad ungeschlagen. Nicht nur deshalb wusste Schäfer dass es ein schweres Spiel wird: „In München zu spielen ist immer schwer. Die Münchner haben eine gute Mannschaft, dies haben Sie vor allem in der letzten Saison gezeigt. Ich wusste daher, dass dies der erste wirklich schwere Brocken für uns wird in dieser Saison“.

Das Schäfer mit dieser Einschätzung richtig lag zeigte sich bereits zu Beginn des Spiels. Hier fand die SGW kaum ins Spiel und lag zur Mitte des 2. Viertels mit 1:4 hinten. Erst in den darauffolgenden Minuten gelang es der Mannschaft seine Torchancen zu nutzen und konnte dadurch mit 6:4 in Führung gehen. Dennoch blieb das Spiel spannend, nicht zuletzt durch eine starke Münchner Mannschaft. Kapitän Jonas Pohle: „ Am Anfang haben wir gebraucht bis wir mit der großen Halle und dem weitläufigem Becken zurechtkamen, unsere Abschlüsse waren das ganze Spiel über nicht sonderlich gut, hier haben wir es unnötig spannend gemacht. Die Münchner haben uns das durch eine gute Abwehrleistung aber auch wirklich schwer gemacht!“

Die Schlussphase sollte dann noch einmal alles an Spannung zeigen was man sich vorstellen kann. Lag die SGW Mitte knapp 3 min. vor Abpfiff mit 10:8 in Führung gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer zum 10:9 aus Sicht der SGW. In der letzten Spielminute geriet das Team der SGW erneut in Unterzahl, konnte diese aber durch eine Glanzparade des Torhüters Nils Peil vereiteln. Nun hatte die SGW den Ball, es waren noch 45 Sekunden zu Spielen. Durch einen Ballverlust im eigenen Angriff hatten die Münchner nun 25 Sekunden für Ihren Angriff und dem Ausgleichstreffer. Die Münchner spielten die Zeit runter und kamen quasi mit dem Schlusspfiff zu Abschluss, ein Heber von der halbrechten Seite. Erneut war der bärenstarke Torwart Nils Peil zur Stelle und entschärfte die Situation. „Das war am Ende sicher für die Zuschauer ein tolles Spiel. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, das haben wir heute ganz stark gemacht und am Ende die Nerven behalten!“ lobte Maurice Schäfer sein Team.

Durch diesen 10:9 (0:2/ 6:3/ 1:1/ 3/3) Sieg bleibt die SGW Leimen/Mannheim verlustpunktfrei Tabellenführer. Die Torschützen: Kai Widmann (4), Jonas Pohle (3), Marc Hanen (1), Patrick Schwabbauer (1), Timo Sona (1).

Am darauffolgenden Sonntag ging es in das Achtelfinale des süddeutschen Pokals gegen den Oberligisten SV Augsburg. Hier gab sich die Mannschaft keine Blöße und gewann deutlich mit 37:3 (9:0/ 9:0/ 10:2/ 9:1). Durch diesen Sieg steht das Team nun im Viertelfinale, dessen Auslosung noch aussteht. Bester Torschütze war Levan Mosashvilli mit 9 Treffen. Den Rest teilten sich Jonas Pohle (6), Patrick Schwabbauer (5), Artur Schneider (4), Gergely Nagy (3), Ivailo Stoyanov (2), Nils Zimmer (2), Kai Widmann (2), Andreas Schneeberger (2), Timo Sona (1).“

Von Uwe Kraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.