DWL-Wochenende mit dramatischen Entscheidungen
23. November 2015
ASCD verliert im Topspiel!
23. November 2015
Alle anzeigen

Erster Saisonsieg für die SVK 72

SVK gewinnt Zuhause gegen den SSV Esslingen mit 16:13

Am vergangenen Wochenende hatte die SVK ein hartes Programm vor der Brust. Am Samstag empfingen die Krefelder den Titelaspiranten Waspo Hannover und Sonntag ging es im zweiten Heimspiel gegen den SSV Esslingen.
Gegen die mit zahlreichen deutschen und ausländischen Nationalspielern gespickten Hannoveraner wollte man die Partie so lange es geht offen gestalten und sich so gut es geht verkaufen. Des Weiteren wollte sich das Team auf die am Sonntag anstehende Partie gegen den SSV Esslingen einschwören. Dies gelang der Mannschaft um Thomas Huber speziell in den ersten beiden Vierteln sehr gut. Die Verteidigung der Krefelder um den jungen Torhüter Sebastian Vollmer stand sehr kompakt. So ging es bei einem Spielstand von 2:6 in die Halbzeitpause. Bis zum Ende des dritten Viertels schafften es die bärenstarken Hannoveraner auf 3:10 zu erhöhen. Waspo nutze eine Schwächephase der Krefelder im letzten Viertel und konnte den letzten Spielabschnitt mit 3:7 für sich entscheiden. Somit hieß es am Ende 6:16 zugunsten von Hannover. Trotz der zehn Tore Differenz war Cheftrainer Thomas Huber zufrieden mit seinem Team: „ Ich bin sehr zufrieden mit meinen Jungs. Besonders die ersten beiden Viertel haben mir gut gefallen. Man hat gesehen, dass man auch gegen eine international erfahrene und erfolgreiche Mannschaft wie Hannover zeitweise mithalten kann. Die vielen Gegentore im letzten Spielabschnitt waren hingegen unnötig. Da hätten wir uns besser verkaufen können. Aber man muss einfach betonen, dass die Hannoveraner dreizehn Spieler auf dem gleichen hohen Niveau haben. Deswegen geht eine Niederlage in der Höhe vollkommen in Ordnung.“
Am Sonntag ging es weiter mit der Partie gegen den SSV Esslingen. Die Krefelder wollten sich unbedingt für die Niederlage auswärts revanchieren und sich die ersten „big points“ sichern.
Die zahlreichen Zuschauer im Bockumer Badezentrum sahen wie erwartet eine spannende und von beiden Teams auf hohem Niveau geführte Partie mit vielen Toren.
Die SVK geriet früh mit 0:2 in Rückstand. Die Mannschaft fing sich aber wieder schnell und konnte durch Treffer von Fabian Packenius und Marcel Schnabl auf 2:2 ausgleichen. Danach lieferten sich beide Teams bis zum letzten Spielabschnitt einen offenen Schlagabtausch, bei der keine Mannschaft es schaffte sich entscheidend abzusetzen. So hieß es nach dem dritten Viertel 11:12 zugunsten des SSV Esslingen. Mitte des vierten Viertels konnte die SVK durch einen sehenswerten Treffer vom ungarischen Neuzugang Istvan Kerezstes zum 12:12 ausgleichen. Kurz darauf ging Krefeld durch den bärenstarken Dusan Dragic erstmals in Führung. Danach war es wieder Kerezstes der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf 14:12 erhöhte. Zu diesem Zeitpunkt profitierte Krefeld von ihrem breiten und ausgeglichenen Kader. So gelang Esslingen lediglich noch ein Treffer zum 14:13. Krefeld hingegen schaffte es in der letzten Minute durch Treffer von Lukas Stöffges und erneut Dusan Dragic auf 16:13 zu erhöhen. Der dritte Treffer des Serben markierte auch den Endstand. Damit sicherten sich die Blau-Weißen den ersten Saisonsieg und konnten sich für die Auswärtsniederlage im Hinspiel revanchieren.
Dusan Dragic war begeistert von der geschlossenen Mannschaftsleistung: „ Das war eine harte Partie. Beide Mannschaften haben heute viele Tore zugelassen. Nach dem zweiten Viertel wurde unsere Verteidigung immer stärker. Wir haben alle an einem Strang gezogen und wurden für unsere kämpferische Leistung belohnt. Ich bin stolz auf das gesamte Team. Ich hoffe wir können diese Leistung mit in die nächsten Spiele nehmen. Ein großer Dank geht auch wieder an die zahlreichen Zuschauer.“
Am kommenden Wochenende muss das Team im Pokal auswärts nach Berlin. Das nächste Heimspiel steigt am 5.12. gegen SVV Plauen.
Spielergebnis:
SVK 72 vs. Waspo Hannover
6:16 (1:2, 1:4, 1:3, 3:7)
Torschützen:
Yannik Zilken (3), Fabian Packenius, Jan-Willem Slaghuis und Tobias Kreuzmann (je 1)

SVK 72 vs. SSV Esslingen
16:13 (5:6, 2:2, 4:4, 5:1)
Torschützen:
Dusan Dragic und Fabian Packenius (je 3), Jan-Willem Slaghuis, Lukas Stöffges und Istvan Kerezstes (je 2), Philip Stachelhaus, Robert Glüder, Tobias Kreuzmann und Marcel Schnabl (je 1)
Spieler des Tages:
Tobias Kreuzmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.