OSc beherrscht Cannstatt am Brauhausberg
8. November 2015
ASCD gewinnt gegen SVK 72
9. November 2015
Alle anzeigen

SSVE im überzeugendem Sieg

14:9-Heimerfolg über Bayer Uerdingen – Tolle Mannschaftsleistung

Der SSV Esslingen hat im vierten Saisonspiel der DWL seinen zweiten Sieg errungen. Gegen Bayer Uerdingen gewannen die Esslinger Bundesliga-Wasserballer mit 14:9 (3:2, 3:3, 4:1, 4:3) und konnten so einen direkten Konkurrenten auf Distanz halten. Neben einer starken Mannschafts-Defensivleistung zeigten im Angriff die Nationalspieler Hannes Glaser und Heiko Nossek mit jeweils vier Treffern ihre Torgefährlichkeit.

Spiele zwischen dem SSV Esslingen und Bayer Uerdingen haben es oft in sich. So auch gestern vor gut gefüllten Rängen im Untertürkheimer Inselbad: ein intensives, schnelles und attraktives Wasserballspiel, welches im Gastgeber einen verdienten Sieger fand. SSVE-Trainer Bernd Berger: „Das war ein tolles Spiel von uns. Es war alles drin, was unseren Sport ausmacht. Ich danke meinem Team für eine tolle Leistung, vor allem in der Verteidigung. Ein Extralob geht an Luke, dass er trotz einer intensiven Auseinandersetzung mit Sven Roeßing ruhig bleib und mit seinen Toren alles zurück zahlte.“ Der Esslinger Trainer sprach damit Neuzugang Lukas Syka an, der es im Laufe der Partie immer wieder mit dem Nationalmannnschafts-Hünen zu tun hatte und aus diesem Duell als Sieger hervorging. Kapitän und Co-Trainer Heiko Nossek sah sein Team ebenfalls deutlich verbessert: „Wir werden mit jedem Spiel sicherer und besser. Jetzt gilt es noch Feinheiten zu verbessern und diese dann zu konservieren. Das Spiel war nur am Anfang etwas eng, aber im Laufe der Partie haben wir immer mehr dominiert und am Schluss überaus verdient gewonnen.“

Zu Beginn wogte das Spiel hin und her und sah beide Teams abwechselnd in Führung. Den besseren Start erwischten die Rheinländer, die bis zur vierten Minuten mit 0:2 vorne lagen. Erst in der sechsten Spielminute kam der Gastgeber durch Nationalspieler Timo van der Bosch nach einem schönen Zuspiel von Hannes Glaser zu seinem ersten Treffer. Gleich im nächsten Angriff erzielte der SSVE den Ausgleich, als Matthew Michalko mit einem sehenswerten Treffer aus der Centerposition zur Stelle war. Noch vor der ersten Viertelpause ging Esslingen durch einen Überzahltreffer von Hannes Glaser erstmals in Führung.
Doch die Krefelder kamen gleich zu Beginn des zweiten Abschnittes mit Willenskraft und vielen Aktionen zurück. Innerhalb von nicht einmal zwei Minuten hatten sie das Spiel wieder zu ihren Gunsten gedreht und lagen 3:5 in Führung. Doch der SSVE blieb ruhig und kam durch einen Überzahltreffer von Heiko Nossek zum Anschluss. Ein Konter, abgeschlossen von Hannes Glaser, sorgte für den neuerlichen Ausgleich. Der stark aufspielende Nationalspieler war es auch, der in Überzahl den 6:5-Halbzeitstand erzielte.
Zu Beginn der zweiten Hälfte blieb es zunächst noch spannend, auch wenn Heiko Nossek mit einem verwandelten Strafwurf die erste Zwei-Tore-Führung seines Teams erzielte. Doch Uerdingen schaffte mit einem Überzahltor den Anschluss. Ab der 22. Spielminute sollte dann eine erste entscheidende Phase des Spiels beginnen. Linkshänder Gadi Hadar traf mit einem direkt verwandelten Freiwurf zum 8:6 und eine Minute später war es Kapitän Heiko Nossek, der aus einer Unterzahlsituation einen Konter zur ersten Drei-Tore-Führung erfolgreich abschloss. Noch vor der letzten Pause traf Hannes Glaser mit einem starken Schuss aus dem Rückraum zum 10:6.
Zwar gestaltete sich das letzte Viertel wieder ausgeglichener, doch die Esslinger Wasserballer ließen nichts mehr anbrennen. Lukas Syka verwandelte einen Freiwurf direkt zum 11:6, der spätere „Spieler des Tages“ Heiko Nossek traf in Überzahl zum 12:7. Zwei weitere Überzahltreffer von Lukas Syka sowie Gadi Hadar hielten den Gegner auf fünf Tore Abstand, sodass am Ende ein 14:9-Sieg auf der Anzeigetafel im Untertürkheimer Inselbad zu lesen war.

Damit hat der SSV Esslingen nach vier Spieltagen ein ausgeglichenes Punktekonto und liegt hinter den Topteams aus Spandau, Duisburg und Hannover auf Platz 4 der Tabelle. Die Berliner behielten im gestrigen Spitzenspiel gegen Waspo 98 Hannover mit 10:9 knapp die Oberhand. Für die Esslinger Wasserballer ist das kommende Wochenende aufgrund einer Nationalmannschaftsmaßnahme spielfrei, ehe dann ein schweres Auswärtsdoppelwochenende mit Spielen bei den White Sharks Hannover und bei SV Krefeld 72 wartet. Den nächsten Heimauftritt hat der SSV Esslingen dann am letzten November-Wochenende beim Pokal-Achtelfinale gegen ASC Duisburg.

Für den SSV Esslingen im Einsatz waren:
Cameron Ravanbach (Torwart), Lars Hechler, Hannes Rothfuß, Valentin Finkes, Timo van der Bosch (1 Tor), Matthew Michalko (1), Heiko Nossek (4), Lukas Syka (2), Gadi Hadar (2), Konstantinos Sopiadis, Robin Finkes, Hannes Glaser (4) und Adrian Hausmann (Torwart).

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] There you can find 36173 more Information to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/11/08/ssve-im-ueberzeugendem-sieg/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.