DSV98 startet souverän in die Bundesliga Saison 2015/16
25. Oktober 2015
SV Krefeld 72 unterliegt Rekordmeister aus Spandau 8:18
26. Oktober 2015
Alle anzeigen

Haien fehlt letzter Biss

Die White Sharks Hannover verlieren ihr erstes Bundesligaspiel der neuen Saison mit 10:16(2:3,2:6,2:2,4:5) gegen den ASC Duisburg .

Motiviert und engagiert wollten unsere Herren in ihrem ersten Heimspiel der Saison antreten. Mit dem ASCD kam das junge und trotzdem erfahreneres Team des deutschen Vizemeisters ins heimische Stadionbad. Eine Mannschaft, die mit einer guten Mischung aus erfahrenen Nationalspielern, perspektivvollen deutschen Talenten und wenigen Ausländern dennoch oder gerade deswegen für einen erfolgreichen Vereinswasserball steht.

Vielversprechend begannen die Mannen um Trainer Milan Sagat das Spiel. Erst erzielte Wolf Moog (2.Minute) in Überzahl das 1:0, kurz darauf erhöhte Lukas Deike (3.) nach einem Konter zum 2:0. Die Duisburger zeigten sich jedoch nicht lange überrascht und konnten noch vor Ende des ersten Spielabschnittes drei Tore erzielen. So ging es mit einem immer noch aussichtsreichen 2:3 Rückstand in die erste Pause.

Im zweiten Viertel gelang unseren Haien jedoch nur noch Weniges. So eröffnete der ehemalige Hannoveraner Gilbert Schimanski mit seinem zweiten Treffer das zweite Viertel, ehe der spätere „Spieler des Tages“ und Nationalspieler Dennis Eidner seine ersten beiden von insgesamt fünf Treffern erzielte. Neuzugang Janek Brinkmann (12.) und Jonas Reinhart (16.) konnten zwar jeweils kurzzeitig die Duisburgerführung verkürzen, was aber nicht über das schwächste Viertel unserer Haie hinwegtäuschte. Insgesamt sechs Treffer musste man hinnehmen. Dementsprechend deutlich und ernüchternd fiel der Blick auf die Anzeigetafel aus. Bereits zur Halbzeit lagen die Sharks deutlich mit 4:9 Toren zurück.

Für die zweite Halbzeit sollte also nochmal eine Steigerung her. Durch die Treffer von Felix Struß (19.) und Jonas Reinhart (22.) und einer Stabilisierung der Defensive wurde der dritte Abschnitt ausgeglichen gestaltet, wobei dennoch mehrere Chancen leichtfertig vergeben wurden.

Im letzten Abschnitt zeigten unsere Haie dann nochmal ihr ganzes Potential, aber ebenso deutlich jene Baustellen, an denen sie noch zu arbeiten haben.

Mit einem 6:11 startete der letzte Spielabschnitt und nach 4 Minuten schöpfte man plötzlich doch wieder Hoffnung auf einen Punktgewinn. Durch die Treffer von Lukas Deike (25.), Wolf Moog (26.) Und Marius Frank (28.) war die deutliche Führung der Gäste überraschend schnell auf zwei Tore geschrumpft. In den letzten vier Minuten des Spiels zeigte der diesjährige Champions League Teilnehmer dann jedoch, warum er verdientermaßen die beiden Punkte mit nach Hause nehmen konnte. Unaufmerksamkeiten, Unstimmigkeiten und einfach Fehler wussten die Duisburger zu nutzen und überrollten die Sharksabwehr nahezu schonungslos. Igor Cagalinecs Treffer in der letzten Spielminute änderte schließlich nichts mehr an der zum Schluss doch noch klaren 10:16 Niederlage.

„Wir haben heute phasenweise sehen können, was wir im Stande sind zu leisten, wenn wir konzentriert und aufmerksam agieren. Wir haben aber auch sehen können, woran es noch hapert. Wenn wir es schaffen, diese Fehler abzustellen, dann können wir in einem guten Spiel auch einer vermeintlich besseren Mannschaft wie Duisburg alles abverlangen“, äußert sich Kapitän Kevin Götz dennoch positiv über das Spiel.

Der nächste Kontrahent im zweiten Spiel der Saison ist der A-Gruppen-Aufsteiger SV Krefeld 72. Gespielt wird am Samstag um 18 Uhr in Krefeld.

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Find More here on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/10/26/haien-fehlt-letzter-biss/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.