Magdeburger Wasserballer verlieren beim Pokalschreck SGW Iserlohn mit 5:8

Treffen der Mastersbeauftragten
19. Oktober 2015
Pokalknaller im Achtelfinale: SSVE – ASC Duisburg
19. Oktober 2015
Alle anzeigen

Magdeburger Wasserballer verlieren beim Pokalschreck SGW Iserlohn mit 5:8

Der Traum von der 3. Runde im Deutschen Wasserballpokal ist für die Magdeburger ausgeträumt. Sie unterlagen beim Pokalschreck der SGW Iserlohn mit 5:8 (1:1; 4:3; 1:0; 2:1). Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (1:1 – Tor Wilhelm Block) lag das Team von Trainer Holger Dammbrück im zweiten Abschnitt bereits mit 5:2 (Treffer Kiril Litvin). Mit einem Kraftakt kurz vor der Pause konnten Moritz und Max Lehnert die WUM wieder auf 4:5 heranbringen. In der zweiten Halbzeit hatte die WUM dem kämpferisch überzeugenden Oberligateam aus Iserlohn nichts mehr entgegen zu setzen, so dass die Partie mit 5:8 deutlich verloren ging (Tor Max Lehnert). WUM-Trainer Dammbrück war nach dem Spiel sichtlich angefressen:“ Der Glückwunsch geht an den Gegner aus Iserlohn, die die Partie verdient gewonnen haben. Das war unsere bisher schwächstes Spiel vor dem Rückrundenstart in der 2. Liga Ost. Insbesondere die Ausfälle unserer Stammspieler Ilia Butikashvili und Lucas Schulle konnten wir nicht kompensieren. Da uns im zweiten Spielabschnitt die Kräfte gefehlt haben, scheinen sich die wenigen Trainingszeiten zu rächen.“ Auch konnten die Magdeburger von den sieben Überzahlspielen keines erfolgreich mit einem Treffer abschließen.
Die Trainingsbedingungen werden sich bis zum Saisonstart am 31.10.2015 nicht weiter verbessern. Die Dynamo Schwimmhalle wird voraussichtlich erst zum 09.11.2015 wieder zur Verfügung stehen. Von daher schraubt WUM-Vorstand Silvio Schulle die Erwartungen für die beginnende Saison in der 2. Wasserball Liga Ost deutlich zurück: „Eigentlich wollten wir in dieser Saison oben angreifen. Die derzeitigen schlechten Umstände der Saisonvorbereitung zwingen uns dazu, das Saisonziel herunter zu korrigieren. Ich wäre schon froh, wenn wir in der Saison den Kontakt zur Spitze nicht abreißen lassen würden und uns am Ende im Mittelfeld platzieren könnten.“ Das erste Spiel der neuen Saison bestreiten die Magdeburger am 31.10.15, um 16.00 Uhr, beim Staffelfavoriten in Brandenburg. Die Magdeburger wollen die verbleibende Zeit nutzen, um sich dort achtbar aus der Affäre zu ziehen.

2 Comments

  1. … [Trackback]

    […] Find More on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/10/19/magdeburger-wasserballer-verlieren-beim-pokalschreck-sgw-iserlohn-mit-58/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Read More Info here to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/10/19/magdeburger-wasserballer-verlieren-beim-pokalschreck-sgw-iserlohn-mit-58/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.