Poseidon Hamburg feiert Tag der deutschen Einheit in Brandenburg mit 16:7-Erfolg im DSV-Pokal
4. Oktober 2015
DSV Pokalauslosung 2.Runde
4. Oktober 2015
Alle anzeigen

DSV98 siegt im Pokalspiel mit 19:4 gegen Hildesheim

Im ersten Spielabschnitt hatte der DSV98 sich noch auf die ungewohnten Beckenmaße einzustellen und der ambitionierte Zweitligist 1899 Hellas Hildesheim versuchte sich im heimischen Wasserparadies bestmöglich zu verkaufen. Den ersten Saisontreffer lieferte Neuzugang Frederic Schüring, Hellas legte nach und auf Duisburger Seite markierte Mihael Petrov die erneute Führung. Gastgeber Hildesheim, zu diesem Zeitpunkt mit Fynn Schütze in erster Front noch agil in der Offensive, glich wiederum aus, doch erneut war es Mihael Petrov, der seinen 98’ern die 3:2 Führung zur ersten Spielpause sicherte.

Im zweiten Viertel dominierten die favorisierten Duisburger das Spiel bereits vielversprechend. Gleich 3 Treffer konnte Frederic Schüring beisteuern und auch Wojciech Leszek traf das Netz des Hildesheimer Tores. Der Duisburger Torhüter Tomislav Bujas hingegen hatte seine Defensive weitgehend unter Kontrolle und musste nur ein einziges Mal hinter sich greifen.

In der zweiten Spielhälfte wurde die Durchsetzungskraft der 98’er dann konsequent genutzt und der Wille der Hausherren schien gebrochen. Es verwandelten Niclas Becker, Lars Standke, Sven Wies und zwei Mal Christian Theis so dass die Anzeigentafel eine deutliche 12:4-Führung zur letzten Pause darstellte.

Auch im letzten Abschnitt änderte sich das Spiel nicht mehr und zunehmend profitierten die Männer unter Marek Debski von konditionellen Vorteilen und taktischer Cleverness so dass der deutliche Sieg nicht mehr gefährdet war und die Führung sogar noch weiter ausgebaut werden konnte.

Die mitgereisten Duisburger Fans – im Hildesheimer Wasserparadies übrigens sehr herzlich empfangen – sahen von der hergerichteten Tribüne dabei eine sportlich recht einseitige Begegnung mit deutlicher Dominanz der Gäste.

Kapitän Sven Wies resümiert im Anschluss gewohnt knapp: „Das war ein Pflichtsieg und nicht mehr. Das Spiel war okay, zufrieden bin ich aber noch nicht.“

Auch Trainer Marek Debski hat noch Potenzial nach oben ausmachen können: „Ich finde, dass sich unsere Neuzugänge heute im Mannschaftsgefüge gut präsentieren konnten. Man konnte allerdings auch sehen, dass unser Zusammenspiel noch nicht perfekt ist und wir daran in den nächsten Wochen arbeiten müssen. Es ist klar, dass die taktische Ausrichtung noch nicht komplett umgesetzt werden kann und man muss auch bedenken, dass wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht viele Trainingsspiele absolviert haben und noch immer vorwiegend an Kraft und Kondition arbeiten.“

SC 1899 Hildesheim : DSV98

4 : 19

Viertelergebnisse: 2:3, 1:4, 1:5, 0:7

Aufstellung (Tore in Klammern):

Tomislav Bujas – Sven Wies (2), Frederic Schüring (5), Erik Wedekind, Ben Brauer, Lars Wendel (1), Mihael Petrov (3), Nils Elsenpeter (1), Michael Werner (1), Niclas Becker (1), Lars Standke (1), Wojciech Leszek (2), Christian Theis (2)

Trainer: Marek Debski

5 Comments

  1. … [Trackback]

    […] Read More Info here to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/10/04/dsv98-siegt-im-pokalspiel-mit-194-gegen-hildesheim/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.