Anspruchsvolle Konkurrenz im Vorbereitungsturnier
25. September 2015
DSV Frauen qualifizieren sich auch für Belgrad
25. September 2015
Alle anzeigen

DSV qualifiziert sich für Belgrad 216

Deutschlands Wasserballer haben sich vorzeitig für die Europameisterschaft 2016 in Belgrad qualifiziert. Zum Auftakt des entscheidenden Zweitrundenturniers der Gruppe G in Gzira (Malta) siegte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gegen Außenseiter Polen deutlich mit 10:3 (1:0, 4:0, 2:2, 3:1) und konnte damit in der Addition beider Veranstaltungen die noch fehlenden Punkte für die EM-Teilnahme auf Anhieb einfahren.

Die zehn Tore verteilten sich unter freiem Himmel mit Heiko Nossek, Andreas Schlotterbeck (beide 2), Timo van der Bosch, Julian Real, Maurice Jüngling, Moritz Oeler, Marko Stamm und Dennis Eidner auf gleich acht Aktive. „Wir haben im Angriff nicht konsequent genug gespielt“, beklagte Bundestrainer Patrick Weissinger (Esslingen) gegen den international nur zweitklassigen Kontrahenten allerdings die insgesamt dünne Trefferausbeute.

In den weiteren Duellen der Gruppe G trifft der EM-Achte von 2014 mit der Schweiz (Sonnabend, 18 Uhr) und Malta (Sonntag, 10.15 Uhr) auf zwei weitere Außenseiter. Die Europameisterschaft kommt vom 10. bis 23. Januar 2016 in Belgrad zur Austragung und findet erstmals seit erstmals seit 1991 wieder mit 16 Teams statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.