Spandau und Waspo 98 mit Auswärtsiegen zum Auftakt

Achim hinterlässt bleibenden Eindruck
10. Juni 2015
Poseidon probt den Ernstfall!
11. Juni 2015
Alle anzeigen

Spandau und Waspo 98 mit Auswärtsiegen zum Auftakt

Vorteil Titelverteidiger: Die Wasserfreunde Spandau 04 setzten sich im ersten Finale um die deutsche Meisterschaft mit 7:6 (1:1, 3:2, 2:2, 1:1) beim ASC Duisburg durch und gingen in der „best of five“-Serie mit 1:0 in Führung. Für den ASCD war es die erste Niederlage im heimischen Freibad seit dem 30. Mai 2012. Davor hatte sich im ersten Spiel um Platz drei Waspo 98 Hannover trotz eines anfänglichen 0:3-Rückstands noch mit 12:11 (3:3, 5:1, 3:4, 1:3) beim SSV Esslingen durchgesetzt und in der dortigen „best of three“-Serie eine 1:0-Führung. Am Wochenende geht es bei beiden Duellen in Berlin (Schöneberger Schwimmsporthalle) und Hannover (Volksbad Limmer) weiter.

 

Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015

Finalserie („best of five”)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1)
20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 6:7 (1:1, 2:3, 2:2, 1:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – U. Spiegel/Müller/Bock)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3)
15:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Ohme/Fester/Bock)

Mittwoch, den 17. Juni 2015 (Spiel 4 – bei Bedarf) 20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 (ASCD-Vereinsbad – Tiz/Homolka/Hausche)

Sonnabend, den 20. Juni 2014 (Spiel 5 – bei Bedarf)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Offizielle: n. n.)

Duell um Platz drei („best of three“)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1Vorteil Titelverteidiger: Die Wasserfreunde Spandau 04 setzten sich im ersten Finale um die deutsche Meisterschaft mit 7:6 (1:1, 3:2, 2:2, 1:1) beim ASC Duisburg durch und gingen in der „best of five“-Serie mit 1:0 in Führung. Für den ASCD war es die erste Niederlage im heimischen Freibad seit dem 30. Mai 2012. Davor hatte sich im ersten Spiel um Platz drei Waspo 98 Hannover trotz eines anfänglichen 0:3-Rückstands noch mit 12:11 (3:3, 5:1, 3:4, 1:3) beim SSV Esslingen durchgesetzt und in der dortigen „best of three“-Serie eine 1:0-Führung. Am Wochenende geht es bei beiden Duellen in Berlin (Schöneberger Schwimmsporthalle) und Hannover (Volksbad Limmer) weiter.

Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015

Finalserie („best of five”)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1)
20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 6:7 (1:1, 2:3, 2:2, 1:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – U. Spiegel/Müller/Bock)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3)
15:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Ohme/Fester/Bock)

Mittwoch, den 17. Juni 2015 (Spiel 4 – bei Bedarf) 20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 (ASCD-Vereinsbad – Tiz/Homolka/Hausche)

Sonnabend, den 20. Juni 2014 (Spiel 5 – bei Bedarf)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Offizielle: n. n.)

Duell um Platz drei („beVorteil Titelverteidiger: Die Wasserfreunde Spandau 04 setzten sich im ersten Finale um die deutsche Meisterschaft mit 7:6 (1:1, 3:2, 2:2, 1:1) beim ASC Duisburg durch und gingen in der „best of five“-Serie mit 1:0 in Führung. Für den ASCD war es die erste Niederlage im heimischen Freibad seit dem 30. Mai 2012. Davor hatte sich im ersten Spiel um Platz drei Waspo 98 Hannover trotz eines anfänglichen 0:3-Rückstands noch mit 12:11 (3:3, 5:1, 3:4, 1:3) beim SSV Esslingen durchgesetzt und in der dortigen „best of three“-Serie eine 1:0-Führung. Am Wochenende geht es bei beiden Duellen in Berlin (Schöneberger Schwimmsporthalle) und Hannover (Volksbad Limmer) weiter.

Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015

Finalserie („best of five”)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1)
20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 6:7 (1:1, 2:3, 2:2, 1:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – U. Spiegel/Müller/Bock)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3)
15:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Ohme/Fester/Bock)

Mittwoch, den 17. Juni 2015 (Spiel 4 – bei Bedarf) 20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 (ASCD-Vereinsbad – Tiz/Homolka/Hausche)

Sonnabend, den 20. Juni 2014 (Spiel 5 – bei Bedarf)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Offizielle: n. n.)

Duell um Platz drei („best of three“)
Vorteil Titelverteidiger: Die Wasserfreunde Spandau 04 setzten sich im ersten Finale um die deutsche Meisterschaft mit 7:6 (1:1, 3:2, 2:2, 1:1) beim ASC Duisburg durch und gingen in der „best of five“-Serie mit 1:0 in Führung. Für den ASCD war es die erste Niederlage im heimischen Freibad seit dem 30. Mai 2012. Davor hatte sich im ersten Spiel um Platz drei Waspo 98 Hannover trotz eines anfänglichen 0:3-Rückstands noch mit 12:11 (3:3, 5:1, 3:4, 1:3) beim SSV Esslingen durchgesetzt und in der dortigen „best of three“-Serie eine 1:0-Führung. Am Wochenende geht es bei beiden Duellen in Berlin (Schöneberger Schwimmsporthalle) und Hannover (Volksbad Limmer) weiter.

Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015

Finalserie („best of five”)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1)
20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 6:7 (1:1, 2:3, 2:2, 1:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – U. Spiegel/Müller/Bock)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3)
15:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Ohme/Fester/Bock)

Mittwoch, den 17. Juni 2015 (Spiel 4 – bei Bedarf) 20:00 ASC Duisburg – Wasserfreude Spandau 04 (ASCD-Vereinsbad – Tiz/Homolka/Hausche)

Sonnabend, den 20. Juni 2014 (Spiel 5 – bei Bedarf)
16:00 Wasserfreude Spandau 04 – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle – Offizielle: n. n.)

Duell um Platz drei („best of three“)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1)
19:00 SSV Esslingen – Waspo 98 Hannover 11:12 (3:3, 1:5, 4:3, 3:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
18:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Schmälzger/Gruß/Rode – geänderte Anfangszeit!)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3 – bei Bedarf) 13:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Alexe/Bender/Kellermann)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1)
19:00 SSV Esslingen – Waspo 98 Hannover 11:12 (3:3, 1:5, 4:3, 3:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
18:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Schmälzger/Gruß/Rode – geänderte Anfangszeit!)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3 – bei Bedarf) 13:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Alexe/Bender/Kellermann)

st of three“)

Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1)
19:00 SSV Esslingen – Waspo 98 Hannover 11:12 (3:3, 1:5, 4:3, 3:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
18:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Schmälzger/Gruß/Rode – geänderte Anfangszeit!)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3 – bei Bedarf) 13:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Alexe/Bender/Kellermann)

19:00 SSV Esslingen – Waspo 98 Hannover 11:12 (3:3, 1:5, 4:3, 3:1) – Stand der Serie: 0:1

Sonnabend, den 13. Juni 2015 (Spiel 2)
18:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Schmälzger/Gruß/Rode – geänderte Anfangszeit!)

Sonntag, den 14. Juni 2015 (Spiel 3 – bei Bedarf) 13:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Volksbad Limmer – Alexe/Bender/Kellermann)

2 Comments

  1. … [Trackback]

    […] Here you will find 37607 more Info on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/06/10/spandau-und-waspo-98-mit-auswaertsiegen-zum-auftakt/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Information on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/06/10/spandau-und-waspo-98-mit-auswaertsiegen-zum-auftakt/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.