Wasserballstars von morgen im Achimer Freibad: U15-Nachwuchs kämpft um deutschen Pokaltitel

Baku 2015 to reach 53 million Russian households
3. Juni 2015
Vier Nationen zu Gast in Chemnitz
5. Juni 2015
Alle anzeigen

Wasserballstars von morgen im Achimer Freibad: U15-Nachwuchs kämpft um deutschen Pokaltitel

Die Stadt Achim steht an diesem Wochenende im Blickpunkt des deutschen Spitzenwasserballs: Im städtischen Freibad wird von Freitag an in einem Sechserturnier der deutsche Pokalsieger der Altersgruppe U15 (vormals C-Jugend) ermittelt werden. Ausrichter sind mit den White Sharks Hannover, amtierender deutscher Meister dieser Altersgruppe, und dem SC Neptun Cuxhaven die beiden niedersächsischen Vereine in dem illustreren Teilnehmerfeld.

Die älteste olympische Mannschaftssportart ist in Achim kein Unbekannter: Im Hallenbad werden seit mehreren Jahren regelmäßig Spiele der Jugendrunde des Landesschwimmverbands Bremen und auch andere Partien austragen, so dass der Standort überregional bereits Bekanntheit und auch Anerkennung erfahren hat. Auch das hiesige Freibad bietet gute Bedingungen für die Sportart, so dass Spielleiter Holger Sonnenfeld (Hannover) im Auftrag des für die Sportart federführenden Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) leichten Herzens erstmals in der Verbandsgeschichte eine nationale Jugendendrunde in die Region Bremen vergeben konnte.

Ein regelrechter Lokalmatador ist Oberligist SC Neptun Cuxhaven, der sich in den vergangenen Jahren im Nachwuchsbereich zu einer der Wasserball-Hochburgen des Nordens gemausert hat. Der „Wasserball-David“ von der Nordseeküste trägt in Ermangelung einer überregionalen Ansprüchen genügenden Spielstätte regelmäßig seine Heimpartien in Achim aus und konnte sich im März beim Vorrundenturnier hier im Hallenbad überraschend den erstmaligen Endrundeneinzug sichern. Die White Sharks sind bereits in drei Altersklassen deutscher Jugend-Meister oder Pokalsieger geworden, und die Männermannschaft des Klubs konnte sich jüngst sogar für den Europapokal qualifizieren.

Die beiden niedersächsischen Vertreter empfangen mit den Berliner Klubs SG Neukölln und dem SC Wedding sowie dem SSV Esslingen und dem SVV Plauen allerdings vier spielstarke Kontrahenten, deren Männermannschaften allesamt in der Bundesliga an den Start gehen. „Vielleicht sehen wir den einen oder anderen Aktiven hier in Achim dann auch bei den Olympischen Spielen 2024 wieder“, sagt Verbandsfunktionär Jens Witte (Buxtehude), der derzeit auch ein Auge auf die Hamburger Olympiabewerbung für jenes Jahr wirft. International erfahrene Akteure wird es in Achim aber in jedem Fall geben: Esslingens Trainer Patrick Weissinger wurde als Aktiver nicht nur mehrfacher deutscher Meister mit dem langjährigen Champions League-Teilnehmer Wasserfreunde Spandau 04, sondern 2004 in Athen auch Olympiafünfter mit der deutschen Auswahl.

Deutscher Wasserball-Pokal 2015

Endrunde in Achim

Freitag, den 5. Juni 2015
16:30 SG Neukölln – SC Neptun Cuxhaven
18:00 White Sharks Hannover – SC Wedding
19:30 SSV Esslingen – SVV Plauen

Sonnabend, den 6. Juni 2015
10:00 SVV Plauen – SG Neukölln
11:30 SC Wedding – SC Neptun Cuxhaven
13:00 SSV Esslingen – White Sharks Hannover
15:00 SVV Plauen – SC Wedding
16:30 SC Neptun Cuxhaven – White Sharks Hannover
18:00 SSV Esslingen – SG Neukölln

Sonntag, den 7. Juni 2015
09:00 SSV Esslingen – SC Neptun Cuxhaven
10:30 SVV Plauen – White Sharks Hannover
12:00 SC Wedding – SG Neukölln
14:00 SVV Plauen – SC Neptun Cuxhaven
15:15 SSV Esslingen – SC Wedding
16:30 SG Neukölln – White Sharks Hannover

Spielstätte: Städtisches Freibad, Am Freibad, 28832 Achim

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] There you can find 61160 additional Information on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/06/03/wasserballstars-von-morgen-im-achimer-freibad-u15-nachwuchs-kaempft-um-deutschen-pokaltitel/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.