Wasserballer unterliegen in München knapp
11. Mai 2015
Weiden ohne Chance in Potsdam
11. Mai 2015
Alle anzeigen

SV Cannstatt siegt souverän

Kurzen Prozess machte der SV Cannstatt mit der SpVg Laatzen im zweiten Spiel der Best-of-Three-Serie in der ersten Runde des Play-Down der Wasserball-Bundesliga. Obwohl die Cannstatter zum vermeintlichen Heimspiel ins Freibad nach Ludwigsburg-Hoheneck ausweichen mussten, behielten sie souverän mit 16:5 (5:0; 3:2; 3:1; 5:2) die Oberhand. Damit hatten die beiden ersten Partien für die Schwaben bereits zur Entscheidung ausgereicht. Der SVC hat damit den Klassenerhalt vorzeitig sichergestellt und sich für das Final Four um die Plätze Sieben bis Elf qualifiziert.
So souverän hat man den SVC in dieser Saison selten gesehen. Drei Minuten benötigten die Schwaben im ersten Spielviertel um sich aufzuwärmen, dann schlugen sie unbarmherzig zu: 5:0 Führung zur ersten Viertelpause und 7:0 Mitte des zweiten Viertels. Die Cannstatter überrannten die Niedersachsen regelrecht und hatten das Spiel bereits nach wenigen Minuten entschieden.
Der SVC behielt das Heft in der Hand, Cannstatts Coach wechselte fleißig durch, brachte die jungen Nachwuchsspieler zum Einsatz. Erstmals in dieser Saison kam Ersatztorhüter Milan Markovics über die gesamte Spielzeit zum Einsatz. Er konnte sich insbesondere in Kontersituationen der Laatzener auszeichnen.
Nach dem Schlusspfiff zeigt sich SVC-Trainer Jürgen Rüdt überrascht: „Ich war zuversichtlich dass wir hier gewinnen, aber das wir heute so gut spielen hätte ich nicht erwartet.“ Für einen SVC-Spieler war das Spiel in Ludwigsburg ein Deja Vu: Ex-Nationalspieler Florian Naroska hatte seine ersten Sporen beim Zweitligisten SV Ludwigsburg 08 verdient, ehe er zum SVC wechselte mit dem er 2006 deutscher Meister wurde. An alter Wirkungsstätte trumpfte der 33-jährige richtig auf. Drei Treffer und „Spieler des Tages“. Er will die Wasserballhose nach der Saison an den Nagel hängen.
Beim SVC bemüht man sich jetzt, das Final Four um die Plätze Sieben bis Elf ins Untertürkheimer Inselbad zu holen. Zum geplanten Spieltermin am Pfingstwochenende ist bereits ein U17-Turnier für Junioren-Nationalmannschaften in Stuttgart vereinbart. Das Final Four wäre da eine gute Ergänzung.
Tore SV Cannstatt: Timo van der Bosch (4), Florian Naroska, Jakob Zühl (je 3), Simon Berce (2), Marvin Thran, Johannes Christoph, Lennart Löscher, Atila Beretka.

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] There you will find 15090 additional Info to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/05/11/sv-cannstatt-siegt-souveraen/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.