Am Sonnabend „hoffentlich“ letztes Heimspiel

„Es gibt keine Ausreden – wir wollen und wir werden dort zwei Punkte mitnehmen!“
7. Mai 2015
SSVE erwartet „heißen Tanz“ um Einzug ins Halbfinale
7. Mai 2015
Alle anzeigen

Am Sonnabend „hoffentlich“ letztes Heimspiel

OSC-Männer empfangen Weiden und haben zwei Matchbälle zum Klassenerhalt

Wenn es nach den Wasserball-Herren des OSC Potsdam geht, steigen diese am Sonnabend (18 Uhr) letztmalig in dieser DWL-Saison ins Wasser des heimischen Brauhausberg-Bades. Mit einem Sieg gegen den SV Weiden wäre bereits in der ersten Play-Down-Runde der Klassenerhalt gesichert. Verliert die Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir käme es bereits am Sonntag (18 Uhr) am Brauhausberg zum entscheidenden Aufeinandertreffen dieser Best-of-three-Serie.
Letzten Samstag gewann das Tchigir-Team in der Weidener Thermenwelt 11:6 und hat damit das Tor Richtung einer weiteren Saison im deutschen Wasserball-Oberhaus weit aufgestoßen. „Weiden steht nun mit dem Rücken zur Wand“, warnt Tchigir. „Wir müssen hochkonzentriert spielen und uns als Team präsentieren.“ Das Ergebnis der Auftaktpartie sei trügerisch. Nach einer tollen Anfangsphase und 4:0-Führung überließ der OSC zwischendurch den Hausherren das Geschehen. Die Folge war der 4:4- und 5:5-Ausgleich. Erst ein konzentriertes Schlussviertel sorgte schließlich für den verdienten Sieg. „Ein wenig ist die Verunsicherung nach dem verpassten Aufstieg in die A-Gruppe noch zu spüren“, meint Tchigir. „Im Großen und Ganzen bin ich aber mit dem Spiel zufrieden.“
So denn der OSC die Serie am Sonnabend oder Sonntag für sich entscheidet, spielt dieser am 23./24. Mai in einem abschließenden Turnier die Platzierungen neun bis zwölf aus. Ausgerichtet wird dieses voraussichtlich durch die SG Neukölln, die gegen die SGW Leimen/Mannheim nach dem 18:6-Sieg zum Auftakt die Sache daheim wohl klar machen wird.
Der OSC erhofft sich indes zum eventuell letzten Saison-Heimspiel eine tolle Zuschauerkulisse. „Wir wollen uns mit einem guten Spiel von unseren tollen Fans verabschieden“, verspricht Kapitän und Torhüter Marc Langer. „Wir wollen gleich den ersten Matchball verwandeln und Sonntag nicht mehr ins Wasser.“

Torhüter und Kapitän Marc Langer möchte mit seinem OSC gleich im ersten Anlauf gegen Weiden am Sonnabend punkten.
(Foto: Sandra Seifert)

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Info to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/05/07/am-sonnabend-hoffentlich-letztes-heimspiel/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.