Zwei Siege für die U19-Auswahl in Prag: ostdeutsche Meisterschaft bleibt spannend

OSC im U17-Bundesliga-Finale
26. April 2015
Münchens Wasserballer gewinnen ihren Pokaleinsatz in Pforzheim und qualifizieren sich für den Deutschen Wasserballpokal in der kommenden Saison.
27. April 2015
Alle anzeigen

Zwei Siege für die U19-Auswahl in Prag: ostdeutsche Meisterschaft bleibt spannend

Im Rennen um den ostdeutschen Meistertitel bleibt es in der 2. Wasserball Liga Ost spannend. Durch zwei Auswärtssiege über das bisher verlustpunktfreie Team von Stepp Praha steht die U19 Auswahlmannschaft jetzt auf dem 1. Tabellenplatz. Die Auswahl verzichtete bereits am Anfang der Saison auf ihr Heimrecht, so dass beide Saisonspiele an einem Wochenende in Prag ausgetragen wurden. Am Sonnabend hieß das Endergebnis 12:9 aus Sicht der LGO-Auswahl, das Sonntagsspiel endete mit 12:8.

Im U19-Team der Landesgruppe Ost gingen in Prag 13 Spieler aus 3 Vereinen ins Wasser:
Dan Hilgendorf, Maximilian Costa, Josef Immermann, Maximilian Ghalayini, Tomi Tadin, Philipp Kurowski (alle Wasserfreunde Spandau 04), Cem Ates, Lukas Voß, Tim Hungermann, Moritz Steinbach (jeweils SG Neukölln), Maximilian Reihs, Gabriel Satanovsky und Jacob Nößler (OSC Potsdam).

Die Auswahlmannschaft hat es nun in eigener Hand die ostdeutsche Meisterschaft einzufahren, da sie im Vergleich zu Prag aktuell zwei Minuspunkte weniger auf der Sollseite aufweist, hat aber das vermeintlich schwerere Restprogramm als der Titelverteidiger von der Moldau. So muss das U19Team noch a, 16. Mai bei der SGW Brandenburg antreten. Die Havelstädter sind die Mannschaft, gegen die in eigener Halle im Januar die einzigen Punkte der Saison abgegeben wurde, als das Spiel knapp mit 13:15 verloren wurde.

Das Restprogramm beider Teams

09.05.2015 19:30 SGW Dresden – U19-Auswahl
16.05.2015 16:00 SGW Brandenburg – U19-Auswahl
13.06.2015 13:45 U19-Auswahl – SC Chemnitz von 1892

16.05.2015 17:00 Stepp Prag (CZE) – SGW Dresden
06.06.2015 18:00 Stepp Prag (CZE) – SV Zwickau 04

Aktuelle Tabelle Meisterschaft

1. U19-Auswahl (N) 170:101 24:2
2. Stepp Prag (CZE) 182:113 24:4
3. SGW Brandenburg 188:108 19:5
4. SGW Dresden 13:9 105:98
5. WU Magdeburg 13:17 126:134
6. SG Schöneberg (N) 7:17 98:138
7. HSG TH Leipzig 98:147 6:20
8. SV Zwickau 04 109:163 6:20
9. SC Chemnitz 67:141 2:20

Weil das eigentlich für den Sonnabend Duell für der SGW Brandenburg gegen die SGW Dresden angesetzte Spiel kurzfristig auf den 7. Juni (11 Uhr, Marienbad Brandenburg) verlegt worden war, gab es nur eine weitere Begegnung an diesem Wochenende, in der sich die WU Magdeburg mit 11:8 gegen den SV Zwickau 04 durchsetzen konnte. Während die Gastmannschaften Stepp Prag und die U19-Auswahl ostdeutscher Meister werden können, fließen alle Saisonspiele gegen beide Teams nicht in die separate Wertung für den Platz auf dem Aufstiegsturnier mit ein. Dieser Platz der Wasserball-Landesgruppe Ost scheint jetzt fast schon an die SGW Brandenburg vergeben zu sein. Aktuell führen die Brandenburger mit vier Punkten vor der SGW Dresden bei noch jeweils drei ausstehenden Spielen beider Teams. Außerdem werden die Brandenburger das direkte Duell gegen Dresden in eigener Halle bestreiten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.