Letztes Hauptrundenspiel in der Therme – Spielbeginn schon um 16,00 Uhr

Mit dem Schwung aus dem Istanbul-Spiel ins Schwabenland
27. März 2015
12. Roßmann-Cup
27. März 2015
Alle anzeigen

Letztes Hauptrundenspiel in der Therme – Spielbeginn schon um 16,00 Uhr

Weidener Wasserballer wollen Sieg trotz schwerer Lage

(prg) Der undankbare siebte Tabellenplatz ist für den SV Weiden kaum noch zu vermeiden. Wenn der Tabellensechste SpVg Laatzen seine Hausaufgaben zuhause gegen das Schlusslicht Leimen/Mannheim richtig macht und keinen Punkt verliert, kommen die Oberpfälzer auch mit eigenem Sieg im letzten Spieltag nicht über den siebten Rang hinaus. Aus dem siebten Rang wird der Klassenerhalt sehr schwer zu erreichen, auch wenn damit noch nicht alles gleich aussichtslos wäre. Die SV-ler wollen unbedingt einen Sieg holen, um sich damit noch vor der Vorbereitungsphase auf die Play-downs ein Erfolgserlebnis verschaffen zu können.

Die jüngste Niederlage in Laatzen hat sicherlich Spuren hinterlassen, denn letztendlich die versetzte das Wodarz-Team in die jetzige Lage. Doch die Mannschaft will es schnell vergessen und sich jetzt vollständig auf die kommende Play-downs konzentrieren. Die fünf Wochen bis dato (Beginn am 2.Mai) sollen dazu genutzt werden, sich auf die weiteren und alles entscheidenden Begegnungen, die in der letzten Runde sehr wahrscheinlich gegen Laatzen z bestreiten sind, gezielt und mit allen zur Verfügung stehenden Kräften vorzubereiten. Trainer Gerhard Wodarz arbeitet bereits mit seine Truppe an Bereichen, die bis jetzt Probleme machten und will vor allem die Schlagkraft im Sturm erhöhen, denn nur so, ist seiner Meinung nach die Klasse zu halten: „So wie in Laatzen dürfen wir nicht mehr auftreten, wir müssen mehr Gefahr aus dem Rückraum bringen und versuchen unsere Abschlusschancen konsequent und entschlossen zu nutzen. Wenn wir den Gegner vorne unter Druck setzten, entlasten wir zusätzlich unsere Abwehrreihen. Das gilt jetzt herauszuarbeiten, dazu zählt auch unser Überzahlspiel, die Quote müssen wir verbessern, sonst wird es richtig schwer in den Play-downs“ äußert sich nachdenklich der Weidener Coach.

Vorgezogener Spielbeginn

Die Regularien der Deutschen-Wasserball-Liga sehen vor, alle Spiele des letzten Spieltages um gleicher Uhrzeit auszuspielen. Aus diesem Grund beginnt das Spiel am Samstag nicht wie gewöhnt um 18,00, sondern schon um 16,00 Uhr. Einlass beginnt um 15,30 Uhr.

U13 im Anschluß

Direkt im Anschluss des Bundesligaspiels findet ein Freundschaftspiel der U13-Auswahlmannschaften Berlins und Bayerns statt. Zwei Berliner Mannschaften gastieren in Weiden, um am Sonntag den Roßmann-Cup zu bestreiten und nutze die Gelegenheit gegen die Bayerische Auswahl zu testen.

Kapitän und Stammtorwart fehlen

Leider, müssen die Weidener auf zwei weitere Leistungsträger am Samstag verzichten. Kapitän Andreas Jahn geht seinen Verpflichtungen beim Schwimmverein Bayreuth nach und weilt derzeit im Trainingslager auf den Kanaren, Torhüter Vladimir Srajer muss aufgrund eines grippalen Infektes pausieren.

Die Aufstellung für Samstag

Florian Modl und Matthias Kreiner im Tor,

Thomas Aigner, Stefan Kick, Michael Trottmann, Thomas Kick, Andras Langmar, Nikolaj Neumann, Stephan Schirdewahn, Philipp Kreiner, Kyryll Olkhovsky, Sean Ryder und Louis Brunner

Trainer Gerhard Wodarz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.