Die SV Krefeld 72 möchte den 4.Platz stabilisieren

SVV Wasserballer fiebern zweitem Heimspiel des Jahres entgegen
22. Januar 2015
OSC-Nachwuchs empfängt Düsseldorf und Uerdingen
22. Januar 2015
Alle anzeigen

Die SV Krefeld 72 möchte den 4.Platz stabilisieren

Am vergangenen Samstag kehrte das Wasserball-Bundesliga Team der SVK 72 mit einem Remis und einem Punkt aus Neustadt von einer schwierigen Partie halbwegs zufrieden zurück. Gleich weiter geht es nun an diesem Samstag vor heimischer Kulisse gegen die Spvg. Laatzen. Hier sollen zwei Punkte her, um den 4. Tabellenplatz zu festigen.
Bereits zum Saisonauftakt gastierte Krefeld in Laatzen und konnte souverän mit einem niemals gefährdeten 9:20-Sieg die Halle wieder verlassen. Damals war es Sven Roeßing, der sein Debüt gab und mit seinen sieben (!) Treffern den Unterschied machte.
Auch beim anstehenden Heimspiel möchte die Mannschaft um Trainer Thomas Huber mit höchster Konzentration früh Akzente setzen, um Laatzens Spiel im Keim zur ersticken. Hierbei wird der Coach wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen können.
Für die Seidenstädter mit aktuell 7:5 Punkten wäre ein Sieg sehr wichtig, um sich vom unbeliebten 5.Platz (kein Qualifikationsplatz), auf dem aktuell der SC Wedding Berlin mit 5:9 Punkten und einer gespielten Partie mehr rangiert, abzusetzen und den Qualifikationsplatz zu stabilisieren respektive den Anschluss auf die oberen drei Plätze nicht zu verlieren.
Aber auch für Laatzen stellt sich eine interessante Ausgangsposition dar. Bei Niederlagen der Weddinger und Weidener könnten sie zumindest temporär auf Platz 5 vorpreschen. Doch die SVK wird alles daransetzen, dies zu verhindern.
Flügelspieler Robert Glüder ist bereits höchst motiviert: „Wir werden konzentriert spielen und wollen gewinnen. Das ist die einzig logische Konsequenz unserer zuletzt starken Leistungen im Pokal und der Bundesliga.“
Ab 18:00 Uhr wird im Badezentrum Bockum angepfiffen. Dann gilt es von Beginn an einen kühlen Kopf zu bewahren und durch gezielte Aktionen frühzeitig das Heft in die Hand zu nehmen.
Auch Co-Trainer Robert Fuchs blickt optimistisch Richtung Wochenende: „Ich hoffe, dass wir mit der Einstellung und dem Kampfgeist der letzten beiden Spiele weitermachen. Das Spiel am Wochenende sollte uns in der mannschaftlichen Geschlossenheit weiter nach vorne bringen. Die Saison ist noch lang!“

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Info on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/01/22/die-sv-krefeld-72-moechte-den-4-platz-stabilisieren/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.