OSC löst Ticket für deutsche Pokalendrunde
11. Januar 2015
SSVE dank Siegtreffer in letzter Sekunde unter den besten Vier
11. Januar 2015
Alle anzeigen

Krefeld verpasst Einzug ins Pokalhalbfinale knapp

Der SSV Esslingen siegt in einem Krimi in der letzten Sekunde mit 11:12.

An diesem Wochenende wollten sich die Männer des Krefelder Bundesliga-Teams für das Final-Four Turnier im deutschen Pokal qualifizieren. Hier stießen sie vor heimischer Kulisse auf den SSV Esslingen aus Stuttgart. In einer packenden Partie mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe unterlagen sie letztlich sehr unglücklich mit einem Tor.
Dabei begann das erste Viertel noch vielversprechend. Zwar lag die SVK bereits nach 30 Sekunden mit 0:1 hinten, berappelte sich aber schnell und konterte mit sehenswerten Treffern. In einem stetigen Auf und Ab ging es dann mit einem 5:4 in die erste Pause.
Der zweite Spielabschnitt war aus Sicht der Krefelder in einer sehr schnell geführten Partie der Knackpunkt der Partie. Nach vorne ging kaum etwas und Esslingen nutzte Konterchancen, so dass bloß zwei Treffer zu verbuchen waren – auf dem Konto der Stuttgarter.
Frisch aus der großen Halbzeitpause zurück, stürmte das Team von Thomas Huber wieder drauf los und konnte mehrfach eine Führung aufbauen. Doch blieben die Esslinger immer wieder dran, wodurch es Krefeld nicht gelang sich entscheidend mit zwei oder mehr Toren abzusetzen. Zum letzten Pausenpfiff stand es dann 9:8 für die SVK.
Im letzten Abschnitt schienen langsam aber sicher die Kräfte auf beiden Seiten in einer ohnehin sehr intensiv geführten Partie zu schwinden. Vieles funktionierte nicht mehr und es entwickelte sich ein beißender Kampf. Die Esslinger waren es dann, die am Ende den kühlen Kopf bewahrten und mit Glück in der letzten Sekunde den Siegtreffer zum 11:12 erzielten.
Trainer Thomas Huber war mit der Leistung seiner Mannschaft am Ende zufrieden: „Wir haben super gespielt, aber am Ende sehr unglücklich verloren. Meine Mannschaft hat eine klasse und geschlossene Leistung gezeigt. Das war sicherlich unser bis dato stärkstes Spiel in dieser Saison. Leider waren wir in den letzten entscheidenden Sekunden unaufmerksam. Das hat Esslingen eiskalt ausgenutzt und uns den Siegtreffer eingeschenkt.“
Allrounder Gergö Kovacs zum Spiel: „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Am Ende haben wir jedoch leider verloren. Dabei hatten wir uns im Laufe der Partie mehrere Führungen erarbeitet. Hoffentlich werden wir diese Leistung mitnehmen und das nächste Bundesligaspiel gegen Neustadt für uns entscheiden.“
Weiter geht es dann tatsächlich schon nächsten Samstag in der Bundesliga. Gegner wird hier auswärts der SC Neustadt ab 18:00 Uhr sein.
Spielergebnis:
11:12 (5:4, 0:2, 4:2, 2:4)
Torschützen:
Bastian Schmellenkamp, Robert Glüder, Sven Roeßing (je 2), Phillip Stachelhaus, Lukas Stöffges, Yannik Zilken, Tobias Kreuzmann, Gergö Kovacs (je 1)

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Read More on on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/01/11/krefeld-verpasst-einzug-ins-pokalhalbfinale-knapp/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.