Marek Debski neuer Wasserballtrainer des Bundesligisten SV Bayer 08

28.int.Wasserballturnier des SV Olympia Borghorst
2. Juli 2020
Licht am Ende des Wasserball-Tunnels und ein starker 04-Neuzugang
13. Juli 2020
Alle anzeigen

Marek Debski neuer Wasserballtrainer des Bundesligisten SV Bayer 08

Der SV Bayer 08 Uerdingen konnte für die kommende Saison den renommierten Trainer Marek Debski verpflichten.

Nachdem die Saison 2019/2020 für die Herren des SV Bayer 08 seitens des Verbandes abgebrochen wurde, konnte die entscheidende Weiche für den Neustart gestellt werden.
Der 44-jährige Familienvater (2 Kinder) und Diplomsportlehrer sowie ehemalige polnische Nationalspieler (u.a. 2malige Teilnahme an der Olympiaqualifikation) ist im Wasserball kein Unbekannter. Als Spieler war er mit Blau-Weiß Bochum, Duisburg 98 und Amateur Duisburg (u.a. deutscher Vizemeister) ein Jahrzehnt in der Wasserball-Bundesliga aktiv. Parallel hat der heutige Lehrer des Steinbart-Gymnasiums in Duisburg sehr erfolgreich im Nachwuchsbereich als Verbands- und Vereinstrainer agiert. Mit dem Team des ASCD Duisburg hat er in seiner 10-jährigen Tätigkeit diverse Titel auf Landes- und Bundesebene erringen können. Als Co-Trainer der Herren des ASCD konnte er 2014 die Deutsche Meisterschaft feiern. Duisburg 98 führte er anschließend zurück in die Bundesliga und später in die Elitegruppe-A der DWL.

Rainer Hoppe:
„Nach dem Weggang von Milos Sekulic konnte die Saison unter der kommissarischen Führung erfolgreich gestaltet werden. Mit Marek Debski konnten wir unseren absoluten Wunschtrainer verpflichten. Wir erhoffen uns davon einen deutlichen Schub für das Bundesligateam des SV Bayer 08 und ein Signal für junge, hungrige Talente, den nächsten Schritt in ihrer Wasserballkarriere Am Waldsee zu vollziehen“.

Marek Debski:
„Nach 1,5 jähriger Trainer-Pause freue ich mich sehr, nun wieder am Beckenrand als Trainer bei SV Bayer Uerdingen tätig zu sein. Wasserball war und ist meine große Leidenschaft und ich bin sehr gespannt auf die Arbeit mit dem jungen Team. Außerdem freue ich mich auf die professionelle Unterstützung von Rainer Hoppe und Tim Wollthan. Die Arbeit mit den jungen Talenten sehe ich als Herausforderung und macht mir besonders viel Freude. Sie kann ich bei ihrer Entwicklung zum professionellen Wasserballspieler durch meine eigenen langjährigen Erfahrungen als Spieler unterstützen und gezielt fördern. Die neue Saison wird mit viel Arbeit, Fleiß und Schweiß verbunden sein wobei jedoch Freude und Spaß nicht fehlen wird. Ich sehe der Saison jedenfalls mit Freude und Spannung entgegen.“

Es können keine Kommentare abgegeben werden.