2. Runde DSV-Pokal: DWL-Duell in Würzburg, Bayer in Laatzen

SV Würzburg 05 empfängt Liga-Konkurrent SGW Köln zu Pokal-Topduell
18. Oktober 2019
PRESS RELEASE LEN PR 99/2019
18. Oktober 2019
Alle anzeigen

2. Runde DSV-Pokal: DWL-Duell in Würzburg, Bayer in Laatzen

Der Vereinwasserball auf nationaler Ebene steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen der zweiten Runde im deutschen Pokalwettbewerb (DSV-Pokal), in der erstmals auch auch DWL-Teams der vergangenen Saison in das Geschehen eingreifen. Der einzige Erstligavergleich findet am Main statt, wo Aufsteiger SV Würzburg 05 die SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln empfängt. An anderen Standorten steigen dagegen je nach Blickwinkel David-gegen-Goliath-Vergleiche oder das „Spiel des Jahres“ statt.

Die Partie des amtierenden Nord-Pokal-Gewinners SpVg Laatzen gegen den 2016er-Gewinner SV Bayer Uerdingen 08 führt immerhin zwei Viertelfinalfinalisten des Vorjahrs zusammen. Zwar haben die Erstligaauftritte der Niedersachsen in der Vergangenheit jeweils nach nur einer Spielzeit geendet, doch wurde im Pokalwettbewerb mit einiger Regelmäßigkeit jeweils eine oder sogar mehrere Runden erfolgreich überstanden.

Das DWL-interne Duell zwischen dem personell verstärkten Aufsteiger SV Würzburg 05 und der in der vergangenen Spielzeit bis in die Aufstiegsrunde gekletterten SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln bietet einen Vorgeschmack auf die Leistungsfähigkeit beider Teams in der bisher noch wenig aussagekräftigen neuen Spielzeit. Der SV Weiden muss weit reisen und trifft mit der SGW SC Solingen/Wasserfreunde Wuppertal auf einen etablierten West-Zweitligisten.

Aufmerksamkeit verdient das Duell zwischen dem Süd-Zweitligisten SG Stadtwerke München und DWL-Aufsteiger Düsseldorfer SC, das zudem in der wiedereröffneten Olympia-Schwimmhalle zur Austragung kommen wird. Glück hat der der Liga mit zwei Siegen gegen die beiden Krefelder Teams bestens gestartete DWL-Aufsteiger SV Poseidon Hamburg, der gegen den freiwillig in die 2. Wasserball-Liga Ost zurückgegangenen SVV Plauen Heimrecht genießt. Dagegen muss die SV Krefeld 72 auswärts beim jetzt ebenfalls nur zweitklassigen SC Wedding in dem unverändert schmalen Becken des Komibades Seestraße ran.

Das einzige Zweitligaduell des Wochenendes steigt im hessischen Bad Nauheim, wo Süd-Vertreter VfB Friedberg im Usa Wellenbad mit der HSG TH Leipzig einen Vertreter der Landesgruppe Ost empfängt. Beide Teams verzeichnen eine überschaubare Pokalhistorie, kämpfen aber im direkten Vergleich um den Einzig in die dritte Runde, in der dann auch die Topteams des deutschen Vereinswasserballs in der Verlosung sind.

DSV-Pokal Männer 2019/2020

Ansetzungen 2. Runde

Sonnabend, den 19. Oktober 2019
13:00 SpVg Laatzen – SV Bayer Uerdingen 08 (AquaLaatzium)
15:00 SGW SC Solingen/Wasserfreunde Wuppertal – SV Weiden (Klingenhalle Solingen)
17:00 SV Poseidon Hamburg – SVV Plauen (Schwimmhalle Inselpark)
17:00 SC Wedding – SV Krefeld 72 (Kombibad Seestraße)
17:00 SV Würzburg 05 – SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln (Wolfgang-Adami-Bad)
19:30 SG Stadtwerke München – Düsseldorfer SC (Olympia-Schwimmhalle)
20:15 VfB Friedberg – HSG TH Leipzig (Usa Wellenbad Bad Nauheim)

Sonntag, den 20. Oktober 2019
18:30 Aachener SV 06 – Duisburger SV 98 (Schwimmhalle Ost)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.