Hohe Auftaktniederlage für Potsdam
13. September 2019
Potsdam ohne Sieg in Budapest
15. September 2019
Alle anzeigen

Küppers-Sechser reicht nicht

Nationalspieler Lulas Küppers erzielte gleich sechs Tore, doch es reichte trotzdem nicht: Der OSC Potsdam unterlag am zweiten Spieltag der Zweitrundenturniere in der Champions League mit 9:17 (1:4, 3:5, 3:5, 2:3) gegen den russischen Meister Dynamo Moskau und wartet auf der internationalen Bühne damit weiter auf den ersten Sieg. Morgen geht es zum Abschluss mit Sintez Kasan erneut gegen einen russischen Vertreter.

Im Duell der beiden Verlierer der Auftakttages kämpfte der DWL-Vertreter auch heute mit einem 1:5-Rückstand (9.). In der Folge kam Potsdam zu regelmäßigen Torerfolgen, allerdings konnte die in beiden beiden vergangenen Jahren noch jewiels mit einer Wild Card in der Hauptrunde vertretenen Moskauer ihren Vorsprung weiter ausbauen. Neben Lukas Küppers (6) trafen beim zweiten Potsdamer Auftritt in der schmucken Imre-Nyéki-Schwimmhalle Tomi Tadin (2) und Ferdinand Korbel.

Letzter Kontrahent im Viererfeld der Gruppe C ist am Sonntag von 10:45 Uhr an der zweite russische Vertreter Sintez Kasan, der im Duell mit den Brandenburgern Platz zwei und das Weiterkommen sichern will. Der frühere LEN-Pokalgewinner unterlag heute mit 6:14 gegen den erneut klar dominierenden Gastgeber OSC Budapest, hatte allerdings die Auftaktpartie gegen Moskau mit 14:11 zu seinen Gunsten entschieden.

Champions League 2019/2020

Qualifikationsrunde II

Gruppe D in Budapest (Ungarn)

Freitag, den 13. September 2019
18:00 Dynamo Moskau – Sintez Kasan 11:14 (4:3, 2:6, 3:3, 2:2)
19:45 OSC Budapest – OSC Potsdam 26:4 (7:0, 4:2, 8:0, 7:2)

Sonnabend, den 14. September 2019
18:00 OSC Potsdam – Dynamo Moskau 9:17 (1:4, 3:5, 3:5, 2:3)
19:45 OSC Budapest – Sintez Kazan 14:6 (5:1, 2:1, 2:3, 5:1)

Sonntag, den 15. Sepember 2019
10:45 OSC Potsdam – Sintez Kazan
12:30 Dynamow Moskau – OSC Budapest

Es können keine Kommentare abgegeben werden.