31 Teams feiern zum Saisonabschluss ein Wasserball-Festival im Heidebad
10. September 2019
Schnuppertraining beim SVO Borghorst
11. September 2019
Alle anzeigen

Vier Länderspiel-Neulinge beim Kosice-Turnier

Deutschlands Frauen werden vor den beiden EM-Qualifikationspielen gegen Rumänien noch einmal ausgiebig bei einem internationalen Turnier testen: Mit einem 15er-Aufgebot aus sechs Vereinen reist die DSV-Auswahl vom 20. bis 22. September nach Kosice (Slowakei) und wird bei hochwertiger Konkurrenz dort ihre ersten offziellen Länderspiele seit den Europameisterschaften 2018 in Barcelona (Spanien) bestreiten.

Alleine die Personalien werden aus deutscher Sicht spannend werden: Das Trainerduo Arno Troost (Bochum) und Sven Schulz (Chemnitz) wird mit Fabienne Heerdt, Emma-Eliza Koch (beide SV Nikar Heidelberg), Alexandra Greine (SV Blau-Weiß Bochum) und Pauline Pannasch (ETV Hamburg) gleich vier Länderspielneulinge ins Rennen schicken, wobei Heerdt, Greine und Pannasch keine Länderspiele im Juniorinnen-Bereich bestritten haben. „Mit Greine, Koch, Pannasch und [Belén] Vosseberg haben wir vier Linkshänderinnen im Team“, kann Sven Schulz zudem ein weiteres positives Faktum vermelden.

Die DSV-Auswahl wird auf dem interessanten Sechserturnier zum einen auf die Nationalmannschaften aus Serbien, der Ukraine und der Slowakei treffen, zum anderen mit ZF Eger (Ungarn) und CSS Verona (Italien) auf Erstligisten zweier europäischer Topnationen. Die dortige 50-Meter-Schwimmhalle ist zugleich der Heimatstätte des slowakischen Meister SG Olympia Kosice: Die Lokalmatadorinnen werden in der ersten Qualifikationsrunde der Euro League zu den Kontrahenten des deutschen Titelträgers Wasserfreunde Spandau 04 gehören.

Wasserball-Team Deutschland

Gesa Deike, Ira Deike, Sophia Eggert, Aylin Fry, Ronja Kerßenboom (alle SV Bayer Uerdingen 08). Lynn Krukenberg, Jennifer Stiefel, Belén Vosseberg (Wasserfreunde Spandau 04), Alexandra Greine, Felicitas Saurusajtis (SV Blau-Weiß Bochum), Fabienne Heerdt, Emma-Eliza Koch (SV Nikar Heidelberg), Maren Hinz, Pauline Pannasch (ETV Hamburg) und Theresa Podsiadly (SC Chemnitz)

Team-Coach: Arno Troost
Disziplintrainer: Sven Schulz
Physiotherapeut: n. n.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.