Leistungsträger Ivan Pisk bleibt ein Schwarz-Gelber

Deutschland schlägt Kroatien
13. August 2019
Viertelfinale perfekt
15. August 2019
Alle anzeigen

Leistungsträger Ivan Pisk bleibt ein Schwarz-Gelber

SVL bindet Pisk und verpflichtet Mitko Nachev

Nachev wechselt von der Weinstraße in die Barockstadt. Ivan Pisk wird weiter das Tor der Schwaben hüten und Deni Cerniar hat den Verein nach einer Saison wieder verlassen.

Mit Mitko Nachev, dessen letzte Adresse der SC Neustadt an der Weinstraße war, verpflichtet der SVL einen torgefährlichen und erfahrenen Flügelspieler. So war Natchev in den letzten Jahren regelmäßig unter den Top-Torschützen der DWL Pro B und der 2. Wasserballliga Süd zu finden und bereitete den Ludwigsburgern einige in beiden Ligen enorme Probleme. „Wir b eobachten Mitko schon seit einiger Zeit und freue uns daher sehr, nun mit ihm zusammenzuarbeiten“; berichtet der sportliche Leiter Robert Bleich.

Der Modellathlet, der auch schon Einsätze für die bulgarische Nationalmannschaft vorzuweisen hat, hat in diesem Sommer zudem als Juniorennationaltrainer seines Heimatlandes und bringt einiges an taktischen Wissen mit, so dass er sich schnell ins Team einfinden wird, hoffen die Verantwortlichen des SVL.

Mitko Nachev auf der Suche nach einer Anspielstation
Die zweite erfreuliche Nachricht bahnte sich im Laufe der letzten Woche an: Torhüter Ivan Pisk, eine der tragenden Säulen der letzten Saison, hat seinen Vertrag für die kommende Saison unterzeichnet und wird mit dem SVL das Abenteuer Pro A angehen. „Ich habe schnell gemerkt, dass meine persönlichen Ziele mit denen des Vereins übereinstimmen. Daher bin ich glücklich, dass wir den weiteren sportlichen Weg gemeinsam angehen“, so Pisk.

„Wir sind überzeugt, dass Ivan durch seine individuelle Klasse auch in der Pro A der Mannschaft Stabilität in der Defensive verleihen wird und so weiterhin eine wichtige Rollen in unserem Team spielen wird“, freute sich Bleich im Anschluss an die Vertragsunterschrift.

Ivan Pisk wird weiterhin für den SVL Tore verhindern.
Einen weiteren Abgang hat der SVL zudem zu vermelden, mit Deni Cerniar verlässt der Goalgetter der vergangenen Saison den Verein mit noch unbekanntem Ziel. Diesen Verlust gilt es nun mannschaftlich zu kompensieren.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.