Warning: array_merge(): Argument #2 is not an array in /homepages/4/d17821182/htdocs/wasserballecke/wp-content/plugins/image-watermark/image-watermark.php on line 102
SV Cannstatt bleibt weiterhin ohne Punkte | Wasserballecke – Aktuelle News, Themen und Topics rund um Wasserball
Spielbericht DWL Spieltag 7 SG Neukölln Berlin vs. SSV Esslingen vom 02.12.2017
4. December 2017
30. Wasserball Miniturnier mehr als ein Erfolg!
6. December 2017
Alle anzeigen

SV Cannstatt bleibt weiterhin ohne Punkte

Von Felix Heck
Mannheim – Auch im dritten Spiel der Saison blieb die Wasserballmannschaft des SV Cannstatt ohne Zähler im Kampf um den Klassenerhalt in der zweiten Liga. Gegen die SGW Leimen/Mannheim verloren die Schwaben nach einem zuvor über weite Phasen des Spieles ebenbürtiges Duell schlussendlich mit 12:17.
Dabei fanden die Cannstatter zunächst, wie in einigen der vorangegangenen Partien auch, nach anfänglichen Problemen gut ins Spiel. Verstärkt durch den Neuzugang Braedan Drennan, der erst vor wenigen Wochen aus Neuseeland nach Deutschland gekommen war und beim SVC eine neue sportliche Heimat gefunden hat, sowie den mit Zweitstartrecht ausgestatteten Neu-Esslinger Finn Julius Wörn, der nach einem komplizierten Nasenbeinbruch wieder ins Becken zurückkehren konnte, gelang der Mannschaft besonders im zweiten und dritten Spielabschnitt ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Lediglich die fehlende Präzision im Torabschluss der Gäste ermöglichte den Kurpfälzern eine stets komfortable Drei-Tore-Führung, die selbst die zahlreichen Überzahlchancen zu Gunsten des SVCs nicht zum Schmelzen brachte. Deutlicher wurde der Unterschied dann erst mit Beginn des finalen Viertels, das bei den Cannstattern schon fast berühmt-berüchtigten Status eingenommen hat: Bereits in Frankfurt und kürzlich vor heimischer Kulisse gegen Fulda waren erst die letzten Minuten spielentscheidend und kosteten den bis dahin meist wacker kämpfenden Cannstattern jeweils die wertvollen Punkte. Ähnliches trug sich auch im Bäderpark Leimen zu, als die Hausherren innerhalb der letzten acht Minuten aus einem durchaus einzuholenden Vorsprung von drei Toren das Endergebnis von 12:17 machten.
Neben dieser Tatsache, zeigte sich Trainer Andras Feher nach Spielende auch über weitere Feinheiten im Spielaufbau noch unzufrieden: „Wir müssen noch mehr die Überzahlchancen ausnutzen und an unseren Schüssen arbeiten, die manchmal noch nicht wirklich ihr Ziel finden.“
Zeit zur Nachjustierung bleibt derweil zunächst wenig, da bereits am kommenden Sonntag das nächste Heimspiel gegen den SV Weiden ansteht, der um 13 Uhr an der Mombachquelle gastiert. Eine kontinuierliche Verbesserung kann der erfahrene Ungar dennoch bereits erkennen. „Jetzt“, so Feher, „braucht es eben nur noch den letzten Schliff, ein Quäntchen Glück und die hoffentlich ersten Zähler der Saison.“ Vielleicht gibt es die ja schon als verfrühtes Weihnachtsgeschenk an die Fans am kommenden Sonntag.

Für den SV Cannstatt trafen: Finn Julius Wörn (4), Miles Müller (3), Braedan Drennan (2), Julian Thran, Christoph Vorpahl, Evan Müller (je 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.