DSV vs. Serbien in Hamburg
28. November 2014
Waspo im Euro cup
29. November 2014
Alle anzeigen

DSV Pokal Fauen

Frauen-Pokal mit Neulingen, aber ohne Neukölln und Hohenlimburg

Zahlenmäßig dünn fällt der morgige Start im 26. deutschen Wasserball-Pokal der Frauen (DSV-Pokal) aus, der trotz zweier Neulinge in dem Wettbewerb lediglich zwei Partien in Duisburg und Lehrte bringen wird. Im Schwimmstadion unweit der Wedau stehen sich DJK Poseidon Duisburg und Vorjahresfinalist Hannoverscher SV gegenüber, eine Stunde später folgt in der Region Hannover das Spiel zwischen dem Lehrter SV und der WSG Oberhausen 97/27, das erste reine Bezirksligaduell in der Historie des Wettbewerbs.

Die seit 1988 ausgetragene Konkurrenz sieht trotz der Neulinge nur zehn Teams am Start: Neben den verbliebenen sieben Erstligisten konnte Spielleiter Jens Witte (Buxtehude) lediglich noch drei Bezirksligisten für einen Start im nationalen Pokalwettbewerb gewinnen. Erstmals nicht dabei sind dagegen nach der Auflösung des DWL-Teams die SG Neukölln, unter dem Namen SU Neukölln viermaliger Pokalgewinner in den Jahren 1989 bis 1999, sowie die nicht gemeldete Mannschaft von Premiergewinner Hohenlimburger SV, der 1988, 2000 und 2001 drei Titel geholt hat. Auf der Sechserendrunde des Jahres 2000 in Wuppertal war der der Klub aus dem Hagener Stadtteil einmal sogar mit zwei Teams qualifiziert gewesen. Da der frühere Rekordgewinner SV Gronau ebenfalls nicht mehr um Punkte spielt, sind mit dem SV Blau-Weiß Bochum und Cup-Verteidiger SV Blau-Weiß Bochum nur noch zwei der bisher fünf siegreichen Vereine im diesjährigen Wettbewerb dabei.

Kurios: Die beiden Pokalneulinge aus Oberhausen und Duisburg haben sich zum Saisonauftakt bereits in einem Punktspiel der Bezirksliga Ruhrgebiet gegenüber gestanden, wobei die Oberhausener „Wasserhexen“ mit einem 11:3-Erfolg ihre bereits recht gute Form unterstreichen konnte. Die Spielerinnen aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf sind morgen Mittag in einem reinen Bezirksliga-Duell beim Lehrter SV zu Gast, der bereits im vergangenen Jahr im DSV-Pokal erste Erfahrungen sammeln konnte. DJK Poseidon Duisburg, einer von drei Vereinen an der Wedau mit einen Frauenwasserballteam, trifft auf den Vorjahresfinalisten Hannoverscher SV, dessen Team seit damals allerdings weitgehend neuformiert ist und sich damit seinerseits noch einmal etwas auf weitere Aufgaben einspielen kann. Lobenswert: Oberhausen wie auch Duisburg haben in beiden Wettbewerben des DSV-Pokals die ihnen angebotenen Startplätze wahrgenommen.

DSV-Pokal 2014/2015 (26. deutscher Wasserball-Pokal der Frauen)

Ansetzungen 1. Runde

Sonnabend, den 29. November 2014
12:45 DJK Poseidon Duisburg – Hannoverscher SV (Schwimmstadion)
13:45 Lehrter SV – WSG Oberhausen 97/27 (Hallenbad Lehrte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.