STRELEZKIJ WIRFT DEUTSCHLAND ZUM ERSTEN SIEG
28. Juni 2022
Wasserballer verabschieden sich mit Kantersieg
29. Juni 2022
Alle anzeigen

RESULTATE DER MASTERS-DM

Nach zuletzt zwei ausgefallenen Veranstaltungen konnte in Hamburg endlich wieder die deutschen Meisterschaften der Masters ausgespielt werden. Auf der Vereinsanlage des SV Poseidon Hamburg am Olloweg insgesamt acht Titel ausgespielt. Gleich zweimal waren die hier die jeweils von Lasse Noerbaek und Dirk Klingenberg angeführten Wasserfreunde Spandau 04 erfolgreich, die mit der von acht Teams beschickten Altersklasse 50+ auch die zahlenmäßig größte Konkurrenz zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Ebenfalls zwei Titel gingen an den TPSK Köln, der auch die Frauenkonkurrenz zu seinen Gunsten entschied.

25. deutsche Wasserball-Meisterschaften der Masters 2022 in Hamburg

Endstände

Altersklasse 30+
1. Wasserfreunde Spandau 04
2. SV Krefeld 72
3. SV Würzburg 05
4. SV Poseidon Hamburg
5. SV TuR Dresden

Altersklasse 30+ Frauen
1. TPSK Köln
2. ETV Hamburg
3. SGW Essen (AK 40)

Altersklasse 40+
1. Uerdingen-Masters Waterpolo (AK 45)
2. SV Würzburg 05
3. Uerdingen-Masters Waterpolo
4. Hamburger TB 1862
5. SC Aquarius Löhne

Altersklasse 50+
1. Wasserfreunde Spandau 04
2. WPM Duisburg
3. TPSK Köln
4. SV Blau-Weiß Bochum
5. SV TuR Dresden
6. Uerdingen-Masters Waterpolo
7. SVg Münsters 91
8. PSV Duisburg

Altersklasse 55+
1. TPSK Köln
2. WPM Duisburg
3. PSV Duisburg
4. WV 70 Darmstadt

Altersklasse 60+
1. SV Cannstatt
2. SV Blau-Weiß Bochum
3. PSV Duisburg

Altersklasse 65+
1. Düsseldorfer SC
2. Köpenicker SV Neptun Berlin
3. SV Poseidon Hamburg

Altersklasse 70+
1. SV Poseidon Hamburg
2. SV Cannstatt

Comments are closed.