PLAY-OFF-DRAMATIK: LUDWIGSBURG RETTET SICH INS DRITTE SPIEL

Auch im Rückspiel mit gutem Auftritt, aber ohne Sieg
1. Mai 2022
Hellas siegt in Laatzen
2. Mai 2022
Alle anzeigen

PLAY-OFF-DRAMATIK: LUDWIGSBURG RETTET SICH INS DRITTE SPIEL

Mit einem Knaller in letzter Sekunde endete das zweite Viertelfinalduell zwischen dem SV Ludwigsburg und den White Sharks Hannover: Hier siegten die in der Auftaktpartie noch unterlegenen Ludwigsburger nach einem 5:7-Rückstand im Schlussabschnitt noch mit 10:9 und glichen damit in der „best of three“-Serie zum 1:1 aus. Die Entscheidung fällt hier nun am heutigen Sonntag von 20 Uhr an im Freibad Ludwigsburg. Im Parallelduell blieb der ASC Duisburg mit 13:9 gegen den OSC Potsdam siegreich und zog damit nach nur zwei Spielen vorzeitig in das Halbfinale ein.

Die Partie zum Freiwasserauftakt in Ludwigsburg nahm ein dramatisches Ende: Hannover lag nach dem 12:9-Auftakterfolg auch am Neckar fast durchweg in Front und ging zum Beginn des Schlussabschnitts mit 7:5 in Führung. Allerdings antwortete Ludwigsburg mit vier Treffern in Serie, alle durch Marko Martinic, und gingen beim 8:7 und dann 9:7 erstmals in F´ührung. Die Gäste beendeten ihren zwischenzeitlichen Negativlauf und kamen 46 Sekunden vor dem Ende zumindest noch auf 8:9 heran.

Im vermeintlich letzten eigenen Angriff der Partie hatten die Ludwigsburger mit einem verhängten Überzahlspiel die Chance, ihrerseits alles klar zu machen, verloren allerdings mit einem schlechten Pass umgehend den Ball. Stattdessen glich Steffen Hülshoff zehn Sekunden vor dem Spielende mit dem postwendenden Konter zum 9:9 aus. Der nunmehr wirklich letzte Ludwigsburger Angriff brachte mit einer Sekunde Restzeit auf der Spieluhr noch eine Ecke, und den scharf in die Mitte hereingegebenen Ball versenkte Center Timo van der Bosch zum 10:9-Endstand.

Die Szene sorgte nach dem Spielende noch für längere Diskussionen: Auch die Livestreamaufnahmen lassen vermuten, dass der Ball zu spät in Richtung Tor abgelenkt worden sein könnte, allerdings blieb den Schiedsrichtern im Gegensatz zu den anstehenden Welt- und Europameisterschaften mit ihren VAR-Bildern hier nur die Tatsachenentscheidung. Bei einem Gleichstand wäre die Partie übrigens in ein sofortiges Fünfmeterwerfen gegangen. Damit kommt es morgen Abend an gleicher Stelle zur dann alles entscheidenden dritten Partie des Duells – bei dann wirklich kulminierender Spannung in der Serie.

Aufzeichnung der Partie: www.youtube.com/watch?v=DJBpUk7Xeuc

Wasserball-Bundesliga 2021/2022

Viertelfinale („best of three“)

Spiel 1

Mittwoch, den 27. April 2022
19:30 White Sharks Hannover – SV Ludwigsburg 08 12:9 (3:2, 3:3, 4:1, 2:3) => Stand der Serie: 1:0
20:30 OSC Potsdam – ASC Duisburg 10:14 (3:4. 0:2, 2:2, 5:6) => Stand der Serie: 0:1

Spiel 2

Sonnabend, den 30. April 2022
17:00 SV Ludwigsburg 08 – White Sharks Hannover 10:9 (1:1, 3:4, 1:1, 5:3) => Stand der Serie: 1:1
19:00 ASC Duisburg – OSC Potsdam 13:9 (4:3, 5:3, 2:1, 2:2) => Endstand: 2:0

Spiel 3

Sonntag, den 1. Mai 2022
20:00 SV Ludwigsburg 08 – White Sharks Hannover (Freibad Hoheneck)

Comments are closed.