DRAMA-NIEDERLAGE IM PLATZIERUNGSDUELL
18. Oktober 2021
EM-QUALIFIKATION IN SLOWENIEN UND RUMÄNIEN
20. Oktober 2021
Alle anzeigen

DEUTSCHLAND AUF RANG ZWÖLF IN NETANYA

Nachtrag:
Deutschlands Juniorinnen beendeten die U20-Weltmeisterschaften in Netanya (Israel) als Zwölfter. Im Duell um Rang elf unterlag die fast durchweg mit U17- und U18-Akteuren angereiste DSV-Auswahl heute früh glatt mit 9:18 (1:5, 1:4, 4:4, 3:5) gegen den Nachwuchs des angehenden Olympiagastgebers Frankreich und wiederholte damit die Platzierung bei der zuvor letzten WM-Teilnahme 2011 in Triest (Italien). Anne Rieck traf viermal beim letzten Auftritt der deutschen Mannschaft im Schwimmsportkomplex des Wingate-Institutes.

Beim sechsten Spiel binnen sechs Tagen geriet die DSV-Auswahl gegen die körperlich sehr stark Französinnen frühzeitig ins Hintertreffen. Zudem leistete sich deutsche Mannschaft diesmal auch eine Reihe leichter Fehler in der Spielübersicht und beim Passspiel, so dass die Partie mit einer 8:1-Führung Frankreichs nach nur elf Minuten bereits im zweiten Viertel so gut wie entschieden war. Die DSV-Auswahl kam in der Folge dann besser ins Spiel und belohnte sich dann auch endlich mit einer Reihe von Toren, fand allerdings gegen das sehr körperbetonte Spiel des Gegners jedoch nie ein wirkliches Gegenmittel.

Eine gute Chance auf eine bessere Platzierung und sogar den Sprung unter die besten Zehn hatte die als Nachrücker angereiste deutsche Auswahl tags zuvor im ersten Platzierungsduell mit einer unglücklichen 6:7-Niederlage gegen Argentinien verpasst. Frankreich und Deutschland hatten sich bereits Ende August bei den U17-Europameisterschaften in Sibenik (Kroatien) im Spiel um Platz neun gegenübergestanden, wobei auch damals der Sieg mit 13:9 an den Nachbarn ging.

In den beiden Halbfinal-Duellen des vorletzten WM-Tages setzen sich die Ex-Weltmeister gegen die noch-nie-Weltmeister durch: Deutschlands Gruppengegner Griechenland (Sieger 1995) hatte beim 13:8 gegen Ungarn von Beginn an keine Probleme, während Spanien (Gewinner 2011) beim 14:12 gegen bis in das Schlussviertel einem knappen Rückstand hinterherschwimmen musste. Nach zuletzt drei Tagen ohne eine Ansetzung leitete der deutsche Schiedsrichter Philip Uhlig (Potsdam) heute das Duell um Platz neun bei dem Südamerika-Duell zwischen Brasilien und Argentinien (11:8).

U20-Weltmeisterschaften weiblich 2021 in Netanya (Israel)

Spiel um Platz 11

Frankreich – Deutschland 18:9 (5:1, 4:1, 4:4, 5:3)

Deutschland: Darja Heinbichner – Emma-Eliza Koch, Sophie Gromann, Sinia Plotz 3, Marijke Kijlstra, Ioanna Petiki, Georgia Sopiadou 1, Anne Rieck 4/2, Greta Tadday, Elena Ludwi1, Jana Stüwe, Jamie-Julique Haas 1 und Antonia Podsiadly. Trainer: Sven Schulz

Persönliche Fehler: 11/6

Resultate 6. Spieltag (Halbfinale und Platzierungsspiele)*

Freitag, den 15. Oktober 2021
09:30 Frankreich – Deutschland 18:9 (5:1, 4:1, 4:4, 5:3) – Spiel um Platz 11
11:00 Brasilien – Argentinien 11:8 (6:3, 1:1, 3:2, 1:2) – Spiel um Platz 9
12:30 Serbien – Niederlande 4:14 (1:4, 1:3, 1:3, 1:4) – Platz 5 bis 8
15:00 Israel – Russland 13:15 (3:3, 4:5, 3:4, 3:3) – Platz 5 bis 8
16:30 Griechenland – Ungarn 13:8 (4:2, 3:1, 4:4, 2:1) – Halbfinale
18:00 Italien – Spanien 12:14 (5:4, 3:3, 2:2, 2:5)– Halbfinale

Kommende Spiele

7. Spieltag (Medaillen- und Platzierungsspiele)*

Sonnabend, den 16. Oktober 2021
13:30 Serbien – Israel – Spiel um Platz 7
15:00 Niederlande – Italien – Spiel um Platz 5
16:30 Ungarn – Italien – Spiel um Platz 3
18:00 Griechenland – Spanien – Finale

* jeweils deutsche Zeit

Spielstätte: Orde Wingate Institute for Physical Education and Sports, 42902 Netanya, Israel

Veranstaltungshomepage: www.wpwomenwc2021.com

Livestream: www.youtube.com/c/FINA1908

Team Deutschland

Greta Tadday, Darja Heinbichner, Sophie Gromann, Sinia Plotz, Marijke Kijlstra (SV Bayer Uerdingen 08), Antonia Podsiadly, Jamie-Julique Haas, Anne Rieck (SC Chemnitz), Ludwig Elena, Giorgia Sopiadou, Ioanna Petiki (SSV Esslingen). Kim Büchter, Jana Stüwe (SV Blau-Weiß Bochum) und Emma Koch (Wasserfreunde Spandau 04)

Maßnahmenleiter: Sven Schulz
Co-Trainer: Georgios Triantafyllou
Videotrainer: Tim Köhnen
Arzt und Hygienebeauftragter: Dr. Christian Müller-Mai
Physiotherapeutin: Alina Peine
Schiedsrichter: Philip Uhlig

Comments are closed.