Nikar Nixen mit Fehlstart
26. April 2021
JANKO TSCHAKALOFF VERSTORBEN
28. April 2021
Alle anzeigen

ETV-Damen beim Bundesligaauftakt

Das erste Bundesligaturnier der Saison liegt hinter uns und wir blicken mit gemischten Gefühlen auf 3:3 Punkte.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir uns im ersten Spiel des Wochenendes durch konsequente Verteidigung und souveräne Chancenverwertung gegen Blau-Weiß Bochum mit 12:14 (2:4, 4:5, 3:3, 3:2) durchsetzen.
Nach einer spektakulären Aufholjagd bei einem Sieben-Tore-Rückstand, mussten wir uns im Spiel gegen den SV Nikar Heidelberg mit nur einem Punkt und einem 11:11-Unentschieden (3:3, 6:0, 1:6, 1:2) zufrieden geben.
Im dritten Spiel innerhalb von 19 Stunden schafften wir es nicht, uns gegen den SC Chemnitz durchzusetzen und verließen das Becken mit einer torreichen 24:20-Niederlage (5:7, 7:2, 8:5, 4:6).
Im Hinblick auf das am kommenden Wochenende anstehende Rückrundenturnier, sind wir hochmotiviert, unsere Leistung zu steigern und mit genau so viel Teamgeist sechs Punkte zu erkämpfen.
Ein herzlicher Dank geht an den SV Nikar-Heidelberg für die Organisation und Gastfreundschaft!
Für den ETV Hamburg starteten: Anna-Lena Kienitz, Hanna Ronhaar, Lara Gbadamosi, Sissy Chasapi, Finnja Sass, Pauline Pannasch, Charlotte Benckert, Maren Hinz, Paula Riehn, Jytte Richter, Mahtab Rahimi, Elyas Karakus, Alina Lorenzen, Melis Dasdemir; Trainerteam: Henk Ronhaar, Tim Köhnen
Tabelle:
1. S.V. Blau-Weiß Bochum Wasserball
(dir. Vergleich) 4:2
2. Schwimm-Club Chemnitz von 1892 e.V.
(dir. Vergleich) 4:2
3. Eimsbütteler Turnverband 3:3
4. Teamnikarwasserball
1:5
Torjägerinnen:
1. Pauline Pannasch, ETV (16)
2. Anne Rieck, SCC (15)
3. Maren Hinz, ETV (14)

Comments are closed.