Kurswechsel bei der Suche nach Interimsmanager
30. März 2021
PRESS RELEASE LEN PR 21/2021
2. April 2021
Alle anzeigen

Glaubitz neuer Bondscoach

Eine überraschende Personalie vermeldet der Königlich-Niederländische Schwimmverband (KNZB) am heutigen Tag. Als Nachfolger des bisherigen Nationaltrainers der Wasserballherren, Guus van Bruijsten, wird der 43 Jahre alte Deutsche Frank Glaubitz die Aufgabe als „Bondscoach“ übernehmen.

Ziel des niederländischen Verbandes ist es, sich für die Olympischen Spiele 2024 in Paris zu qualifizieren, nachdem das Team vor einigen Wochen bem Qualifikationsturnier für die verschobenen Spiele von Tokio 2020 nur knapp scheiterte und Rang fünf belegte.

Frank Glaubitz, der im Landkreis Hildesheim zuhause ist und bislang hauptberuflich beim Energieunternehmen Avacon arbeitet, unterschrieb einen Vertrag bis 2024. In der niederländischen Zeitung De Volkskrant zeigte sich Glaubitz optimistisch: „Die Teilnahme an den Olympischen Spielen ist der Traum jedes Athleten. Die Rahmenbedingungen in den Niederlanden sind gut, die Mannschaft ist jung und entwicklungsfähig. Wir können es schaffen.“

Da derzeit wegen der Corona-Pandemie eine offizielle Vorstellung durch den Verband nicht möglich ist, übergab der Centerangreifer der holländischen Nationalmannschaft, Jorn Winkelhorst (Foto rechts), der bei Waspo 98 Hannover unter Vertrag steht, seinem künftigen Nationaltrainer schon einmal einen Teil der offiziellen Ausrüstung des KNZB. Glaubitz setzt auf den wuchtigen Centerangreifer, der sich auch im deutschen Wasserball einen Namen gemacht hat. „Jorn ist ein Leader und ein guter Typ. Er wird ein wichtiger Teil meiner Mannschaft sein.“ FG

Comments are closed.