Spandau schafft im fünften CL-Spiel den ersten Sieg

Waspo 98 wieder international am Start
2. März 2021
PRESS RELEASE LEN PR 10/2021
3. März 2021
Alle anzeigen

Spandau schafft im fünften CL-Spiel den ersten Sieg

Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 hat im fünften Spiel der Champions League-Hauptrunde nach drei Niederlagen und dem 7:7-Remis am Montag gegen CN Marseille mit einer überzeugenden Leistung den ersten Sieg im Königswettbewerb erreicht. Am Dienstagnachmittag gewannen die Berliner in Ostia bei Rom im zweiten Match des zweiten „Blase“-Turniers der Gruppe A gegen das italienische Top-Team CC Ortigia mit 12:6 (4:2,4:1,2:3,2:0).
Damit hat Spandau nun vier Zähler auf dem Konto und sich die vagen Chancen auf das Erreichen des Final 8 im Königswettbewerb Anfang Juni erhalten, in das die jeweils vier Ersten der beiden Sechser-Hauptrunden-Gruppen einziehen. Spandau agierte wie am Vortag gegen Marseille in der Abwehr mit Keeper Laszlo Baksa als starkem Unterpfand enorm konzentriert und kämpferisch, präsentierte sich diesmal aber auch im Angriff sehr effektiv und variabel. Zwar erzielten die Italiener den ersten Treffer, aber danach bestimmte Spandau die Szenerie und lag zur Halbzeit überraschend klar mit 8:3 in Front.
Auch in der zweiten Hälfte hatten die Berliner die Partie weitgehend in Griff und gerieten nie in Gefahr, das Spiel zu verlieren. Trotz dann stärkerer Italiener und einiger dubioser Referee-Entscheidungen ließ sich Spandau nicht aus dem Rhythmus bringen und ging mit 10:6-Vorsprung ins Schlussviertel. In dem baute das Team von Trainer Kovacevic den Vorsprung weiter auf 12:6 aus. Die Tore für die Berliner erzielten Lucas Gielen, Nikola Dedovic, Denis Strelezkij, Marin Restovic (je 2) sowie Mateo Cuk, Dmitri Kholod, Maurice Jüngling und Marko Stamm (je 1). Spandau-Manager lobte sein Team berechtigter Maßen: „Das war ein echt starker Auftritt von uns. Gestern haben wir nach den schlechten Wochen zuvor aufgehört zu verlieren, heute haben wir angefangen, wieder zu gewinnen. Alle haben motiviert und engagiert gearbeitet, Laszlo Baksa verdiente sich erneut ein Extra-Lob.
Am Mittwoch und Donnerstag ist Spandau in zwei weiteren Partien gegen die Favoriten

VK Jug Dubrovnik ​(Mittwoch, 17.45)
Olympiacos Piräus (Donnerstag, 17.45) gefordert.

Im April (19.-22.4.) steht erneut in Ostia Turnier 3 der Hauptrunde (Spiele gegen Genua, Marseille, Ortigia) auf dem Programm.

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Comments are closed.