DER VIZE-EUROPAMEISTER HÄLT WASPO 98 AUF DISTANZ

Spandau verliert nach gutem Start auch zweites CL-Spiel
15. Dezember 2020
PRESS RELEASE LEN PR 54/2020
16. Dezember 2020
Alle anzeigen

DER VIZE-EUROPAMEISTER HÄLT WASPO 98 AUF DISTANZ

Ein starkes Auftaktviertel, danach einiges an Schatten: Der deutsche Meister Waspo 98 Hannover unterlag zum Hauptrundenauftakt der Champions League bei den Begegnungen der Gruppe B in Budapest (Ungarn) deutlich mit 8:16 (3:3, 2:5, 1:4, 2:4) gegen das spielstarke Team des spanischen Meisters und Titelaspiranten CN Atletic Barceloneta und beendete damit eine mehr als zehnwöchige Spielpause noch ohne Punktgewinn. Dieser soll im Sechserfeld von Budapest dann am Mittwochabend im Duell mit Montenegros nationalem Titelträger Jadran Herceg Novi (19 Uhr) folgen.

Für den DSV-Vertreter war der erste von drei Auftritten in der imposanten Duna Arena quasi ein Duell mit dem amtierenden Vize-Europameister der Nationalmannschaften: Neun der 13 Barceloneta-Akteure hatten noch im Januar an gleicher Stelle mit der Auswahl Spaniens EM-Silber geholt. Im heuten Vereinsduell sah es für die Mannschaft von Trainer Karsten Seehafer zunächst aber noch gut aus, als die Niedersachsen im ersten Abschnitt aus einem anfänglichen 0:3-Rückstand einen 3:3-Gleichstand (8.) machten und dieses Resultat auch mit in die erste Viertelpause nahmen.

Im zweiten Abschnitt hatte die Waspo98-Sieben bei Überzahl mit Auszeit sogar die Führung auf der Hand (11.), stattdessen fingen sich der DSV-Vertreter postwendend drei Gegentore binnen dreier Angriffe ein. Die spielerisch glänzend aufgelegten Spanier waren auch in der Folge kaum zu stoppen, während der deutsche Meister nur phasenweise sein Können aufblitzen ließ und sich auch einige individuelle Fehler leistete. Einige starke Paraden hatte Hannovers Schlussmann Moritz Schenkel zu verzeichnen, was bei gleich 35 Torschüssen der Spanier gegenüber nur 20 Versuchen des deutschen Meisters an diesem Abend auch dringend nötig war.

Hannovers Trainer Karsten Seehafer sah daher im Spielfazit zu Recht ein „sehr starkes und schnelles Team aus Barcelona und eigene Schwächen in der Spielumkehr und bei Überzahl“. Zu einem regelrechten Albtraum aus Waspo98-Sicht wurde dabei Rückraumkanonier Alberto Munarriz, der gleich sechsmal für das nationale Starensemble aus dem Lande des WM- und EM-Zeiten traf, allerdings glänzten die Spanier, die in der vergangenen Spielzeit beim Saisonabbruch die Tabelle ihrer Champions League-Gruppe angeführt hatten, immer wieder auch mit Kontern. Bei der Rückkehr in das Wettkampfbecken teilten sich Aleksandar Radovic, Marko Macan, Petar Muslim (je 2), Fynn Schütze und Ivan Nagaev die Tore des DSV-Vertreters.

Die Niedersachsen treffen am zweiten Spieltag in einer vielleicht bereits vorentscheidenden Begegnung um Platz vier der Tabelle auf Jadran Herceg Novi, dessen Team in der Partie zuvor eine herbe 2:11-Niederlage gegen Gastgeber Ferencvaros Budapest hatte hinnehmen müssen. Der Klub mit der grandiosen Freibadarena an der Strandpromenade kann in der lediglich vier Teams umfassenden Liga des Kleinstaates immerhin regelmäßig um Punkte spielen, kämpfte zuletzt allerdings coronabedingt mit herben finanziellen Einbußen. Sämtliche Partien der Hauptrunde laufen unter https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/7/preliminary-round-2020-21 mit hochwertigen Fernsehbildern in einem Livestream der LEN.

Champions League 2020/2021

Hauptrunde Gruppe B

Turnier 1 in Budapest (Ungarn)

Dienstag, den 15. Dezember 2020
14:00 Dynamo Tiflis (GEO) – AN Brescia (ITA) 9:15 (4:2, 1:4, 1:6, 2:3)
16:30 Jadran Herceg Novi (MNE) – FTC Budapest (HUN) 2:11 (0:2, 0:3, 1:4, 1:2)
19:00 Waspo 98 Hannover (GER) – CN Atletic Barceloneta (ESP) 8:16 (3:3, 2:5, 1:4, 2:4)

Mittwoch, den 16. Dezember 2020
14:00 CN Atletic Barceloneta (ESP) – Dynamo Tiflis (GEO)
16:30 FTC Budapest (HUN) – AN Brescia (ITA)
19:00 Jadran Herceg Novi (MNE) – Waspo 98 Hannover (GER)

Donnerstag, den 17. Dezember 2020
14:00 Dynamo Tiflis (GEO) – Jadran Herceg Novi (MNE)
16:30 Waspo 98 Hannover (GER) – FTC Budapest (HUN)
19:00 AN Brescia (ITA) – CN Atletic Barceloneta (ESP)

Livestream: https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/7/preliminary-round-2020-21

Foto: Deepbluemedia/Anniko Kovacs

Comments are closed.