4-Nationen-Turnier in Duisburg Wichtiger EM-Test und drei Tage Spitzenwasserball
28. Juni 2018
Saisonausklang – WUM muss in Zwickau nachsitzen
29. Juni 2018
Alle anzeigen

Projekt-Bundesliga wieder im Schätzlerbad

Weidener Wasserballer Gastgeber des Aufstiegsturniers

(prg) Die ursprüngliche Saison-Zielsetzung wurde am Dienstag im heimischen Schätzlerbad erfüllt, die Weidener verteidigten bereits das Süd-Double mit der Meisterschaft und dem Pokalsieg. Jetzt können die Wasserballer des Schwimmvereines Weiden sogar noch die Kirsche auf die Saisontorte legen. Am kommenden Wochenende steigt im heimischen Schätzlerbad das Aufstiegsturnier zur Deutschen Wasserball-Liga 2018/2019. Am Start sind neben den Oberpfälzern die Mannschaften aus Köln (DWL-Relegation), Düsseldorf (Meister in der Landesgruppe West) und Laatzen (Meister im Norden). Die SV-ler richten die Qualifikationsspiele zur höchsten Deutschen Spielklasse zum zweiten Mal in der Geschichte aus. Im Jahr 2007 gelang dem Schwimmverein zum ersten Mal in die Bundesliga aufzusteigen, 9 Jahr später kam der Abstieg, jetzt stehen die Weidener vor der Rückkehr ins Wasserball-Oberhaus.

Die Mannen um den Kapitän Thomas Kick und Trainer Thomas Aigner bereitete sich konzentriert und zielstrebig auf das Saisonhighlight vor und fiebert auf die Aufgabe, die als schwer, aber machbar eingestuft werden. Die Mannschaft aus Köln will die Klasse unbedingt halten und bringt die Bundesligaerfahrung mit nach Weiden, spielte allerdings mehrere Wochen kein Pflichtspiel mehr. Die SpVg Laatzen ist für die Weidener kein unbekannte, man begegnete sich in der Vergangenheit des Öfteren. Die Spiele verliefen meist ausgeglichen, man schätzt die Norddeutschen als Gegner auf dem ähnlichen Niveau, wie das eigene. Einzig die Düsseldorfer sind völlig unbekannt für die Reger-Städter. Überraschend wurden sie Meister der 2. Wasserball-Liga West und gehen jetzt aufs Ganze. Nach eigenen Aussagen, kommen die Westdeutschen entschlossen für den Aufstieg nach Weiden. Ein spannendes Teilnehmerfeld, das ein interessantes Turnier verspricht.

Die Weidener äußern sich kämpferisch: „Alle vier Mannschaften sind auf einem ähnlichen Niveau einzuschätzen, da könnte auch die Tagesform entscheiden und wir sind im Schätzlerbad wirklich nicht leicht zu schlagen, also damit auch nicht ohne Chancen. Die Mannschafft hat sich während der Saison weiterentwickelt und sich letztendlich die Teilnahme in diesem Turnier verdient, jetzt hoffen wir, gute Leistung abrufen zu können und mit unseren Fans im Rücken, am Sonntag den Aufstieg feiern zu dürfen“ erklärt der Routinier Andreas Jahn, der gemeinsam Thomas Kick zum zweiten Mal den Aufstieg mit dem SV Weiden in die Bundesliga schaffen könnte.

Aufstiegsberechtigt sind die zwei besten in diesem Turnier. Rein theoretisch können zwei Mannschaften schon am Samstag den Aufstieg feiern und am Sonntag um den Turniersieg spielen. Die Voraussetzung hierfür sind aber zwei Siege am Samstag. Die Verantwortlichen hoffen auf regen Zuschauerzuspruch und stellen eine Tribüne im Schätzlerbad auf, die zusätzliches Volumen für zirka 200 Zuschauer schafft. Turnierkarten sind an der Kasse erhältlich, Saisonkarten können eingetauscht werden.

Der Spielplan des DWL-Aufstiegsturniers im Schätzlerbad:
Samstag, den 30.06.18
1. 10:00 Uhr Düsseldorfer SC – SGW Rhenania /BW Köln
2. 11:30 Uhr SV Weiden – SpVg Laatzen
3. 17:00 Uhr SGW Rhenania/BW Köln – SpVg Laatzen
4. 18:30 Uhr SV Weiden – Düsseldorfer SC

Sonntag, den 01.07.18
5. 10:00 Uhr Düsseldorfer SC – SpVg Laatzen
6. 11:30 Uhr SV Weiden – SGW Rhenania/BW Köln

Es können keine Kommentare abgegeben werden.